Absatzrückgang von Eben-Ezer-Molkereiprodukten hat Folgen

Die Schließung der Molkerei Eben-Ezer ist unumgänglich.

Lemgo. Hintergrund ist die schwierige wirtschaftliche Situation von Lippe Regional, Inklusionsbetrieb der Stiftung und Betreiberin der Hofmolkerei. Die Gesellschaft ist zudem ein wichtiger Regionalbündler und Vermarkter für eine Vielzahl von Mitgliedsbetrieben der Regionalinitiative Lippequalität.

Die derzeitigen Krisen, die steigenden Energiekosten und die Inflationsängste haben bei den lippischen Verbrauchern zu deutlicher Kaufzurückhaltung und damit zu erheblichen Absatzrückgängen im hiesigen Lebensmitteleinzelhandel geführt. Die ohnehin schon schwierige Situation einer kleinen Molkerei wurde dadurch noch erheblich verschärft.

Die Stiftung Eben-Ezer hat daher die Schließung der Molkerei zum Ende des Jahres beschlossen. Lippequalität wird nun mit Unterstützung der Stiftung nach langfristigen Perspektiven suchen, wie die anderen Regionalprodukte in Zukunft vermarktet werden können.

Bildquellen:

  • Milchkannen-Molkerei-Milchprodukte_milk-g8932b42c0_1920: Pixabay