Corona: Lippische Sparkassen verschieben Immobilia

Lippe. Seit über 40 Jahren gibt es eine lippische Immobilienmesse, die mit einem hohen Qualitätsanspruch geplant wird. Ziel ist es, Immobilieninteressierte und Anbieter in einen intensiven Austausch zu bringen und eine Vielzahl an Themenfeldern abzudecken.
Seit dem nun bekannt ist, dass der Coronavirus im Kreis Lippe angekommen und es den ersten bestätigten Fall gibt, gehen die Sparkassen aus davon, dass einige Besucher einen Besuch der Messe daher in Frage stellen oder sich nicht unbefangen wohlfühlen würden. Deshalb haben sich die lippischen Sparkassen dazu entschlossen, die “Immobilia” am kommenden Sonntag präventiv zu verschieben.
Mit der Entscheidung übernehmen die Sparkassen Verantwortung für Kundinnen und Kunden und auch für ihre Mitarbeitenden. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben – Die Sparkassen suchen einen neuen Termin und laden neu ein.