Ein Licht aus Bethlehem

Lemgoer Pfadfinder überbrachten Friedenslicht Bürgermeister Austermann –

Das Friedenslicht im Rathaus – von links Bürgermeister Dr. Reiner Austermann, Curt-Christian Petschick, Tobias Duda und Joana Thies.

Lemgo. Am Sonntag traf das Friedenslicht aus Bethlehem auf seinem Weg durch Europa in Lemgo ein. Lemgoer Pfadfinder holten das Licht von Dortmund nach Lemgo. Die diesjährige Friedenslichtaktion 2018 steht unter dem Motto: „Frieden braucht Vielfalt – zusammen für eine tolerante Gesellschaft“ und begann am Sonntag, 16. Dezember, mit der Verteilung in Dortmund zum 25. Mal in Deutschland.
Am Montag überbrachten es Curt-Christian Petschick, Kirchengemeinde St. Marien sowie Joana Thies und Tobias Duda vom Pfadfinderstamm Martin Luther King dem Bürgermeister. Der Bürgermeister und seine Gäste tauschten sich über die hohe symbolische Bedeutung dieser jährlichen Aktion aus. Dr. Reiner Austermann dankte den Pfadfindern dafür, dass sie in jedem Jahr auch an die Weitergabe des Lichtes an das Rathaus denken.
Noch bis zum 06. Januar wird die Flamme in Lemgo in den Gemeinden Heilig Geist, St. Nikolai, St. Marien und St. Pauli öffentlich zugänglich sein, um das Friedenslicht weitergeben zu können.