„einfach Lemgo“ und „Soziales Lemgo“ bilden Ratsfraktion

Das erste gemeinsame Foto der neuen Ratsfraktion „einfachSozialesLemgo”.

Lemgo. Für die zukünftige Ratsarbeit, die heutigen Montag mit der Konstituierung des Rates beginnt, haben die Wählergemeinschaften „einfach Lemgo“ und „Soziales Lemgo“ eine 15-köpfige Fraktion gebildet und bei der Verwaltung angemeldet. Mit den Ratsmitgliedern Jessica Schrader und Udo Golabeck, sowie 13 Sachkundigen Bürgerinnen und Bürgern, können alle Fachausschüsse der Alten Hansestadt und wichtigen Gremien wie Stiftung, Beirat und Aufsichtsräte mit je einem Kommunalpolitiker/in besetzt werden.
Donnerstag trafen sich die Aktiven erstmals zu einer vorbereitenden Fraktionssitzung und internen Wahlen. Udo Golabeck soll der Fraktion vorstehen, Jessica Schrader als Stellvertreterin arbeiten. Ergänzt wird der Fraktionsvorstand mit den Beisitzern Christian Wölk (eL) und Marcus Graeve (SoLe). „einfachSozialesLemgo” lautet der neue Name der kommunalpolitischen Gemeinschaft, kurz eSL. Zukünftig trifft sich die Fraktion Donnerstags zu ihren obligatorischen Sitzungen im Rathaus; eine Herbst-Klausur ist für den November ins Auge gefasst. An einem Wochenende sollen die Schwerpunkte der kommunalpolitischen Arbeit in den nächsten Monaten abgestimmt werden; nebenher dient die Zeit dem besseren kennenlernen der beiden Gruppen