Energie-Scouts OWL: Team Isringhausen siegt

Preisträger, Juroren und Organisatoren des Energie-Scouts OWL-Projekts 2022. Foto: IHK

23 Auszubildenden-Teams haben in diesem Jahr am neunten Wettbewerb der Energie-Scouts OWL der beiden Industrie- und Handelskammern (IHKs) Ostwestfalen zu Bielefeld und Lippe zu Detmold sowie der Wirtschaftsjunioren Lippe teilgenommen. „Dabei haben die Energie-Scouts Einsparpotenziale von über 250.000 Euro in ihren Firmen entdeckt. Vieles davon wurde bereits umgesetzt, dazu kann ich alle Teams nur beglückwünschen“, gratulierte Petra Pigerl-Radtke, Hauptgeschäftsführerin der IHK Ostwestfalen, den Auszubildenden während der Preisverleihung der „Energie-Scouts OWL 2022“ heute (09.12.2022) in der IHK in Bielefeld. Energie und Energieversorgung in Deutschland seien bedingt durch den Ukraine-Krieg zu einem sehr aktuellen Thema geworden, denn Energie sei durch die Auswirkungen zu einem sehr teuren Gut geworden. „Das lässt allerdings Einsparprojekten eine hohe Bedeutung zukommen und zeigt, welche aktuelle Relevanz Energie-Scouts-Projekte haben“, betonte Pigerl-Radtke.

Megathema Klimaschutz

„Gleichzeitig geht es um den Klimaschutz als das Megathema, gerade für junge Menschen wie Sie – und Sie als Energie-Scouts leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz“, richtete die IHK-Hauptgeschäftsführerin das Wort direkt an die Auszubildenden. Alle Teams präsentierten ihre Projekte in der IHK in Bielefeld in einer Ausstellung im Foyer. Sieben von der Jury ausgewählte Teams stellten ihre sehr unterschiedlichen Projekte vor. Daraus wählten die Teams, die Jury und das Publikum drei Siegerteams aus, die für ihre besonders vorbildlichen Projekte mit Geldpreisen der Sparkassen Paderborn-Detmold und Bielefeld ausgezeichnet wurden. Den ersten und mit 1.000 Euro dotierte Platz vergab die Jury an das Team der Isringhausen GmbH & Co. KG aus Lemgo.
Die Auszubildenden Alexander Hartmann, Fynn Kasper und Denis Wedel vom Unternehmen Isringhausen wurden für das Projekt „Erdgaseinsparung am Durchlaufofen“ ausgezeichnet. Das Team der Bosch Building Automation GmbH aus Verl mit den Auszubildenden Lars Belmann, Simon Masjosthusmann, Jana Pilz und David Renpening konnten sich über den zweiten Platz freuen und einen Scheck über 750 Euro für das Projekt „Kraftstoffreduzierung durch die Förderung von Fahrgemeinschaften“. Den dritten Platz (500 Euro) belegte das Team der Brauns-Heitmann GmbH & Co. KG aus Warburg. Die Auszubildenden Tugce Kiyake, Jenny Krasman, Torben Robrecht und Christian Stukert wurden für ihr Projekt „Energiesparmaßnahmen“ ausgezeichnet.
Die Industrie- und Handelskammern Ostwestfalen und Lippe sowie die Wirtschaftsjunioren Lippe bieten die Qualifizierung zum „Energie-Scout“ für Auszubildende im Rahmen des Unternehmensnetzwerks Klimaschutz an. Das Unternehmensnetzwerk Klimaschutz wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert. Träger des Projekts ist die DIHK Service GmbH des Deutschen Industrie- und Handelskammertages e.V.. Die Teilnehmer werden für die Themen Energie- und Ressourceneffizienz zunächst sensibilisiert und geschult. Die Auszubildenden sollen dann als Energie-Scouts in ihren Ausbildungsbetrieben dazu beitragen, Energieeinsparpotenziale zu erkennen, zu dokumentieren und Verbesserungen anzuregen. In den bisherigen neun Durchgängen haben sich OWL-weit 229 Teams mit knapp 1.000 Auszubildende am Energie-Scouts-Projekt beteiligt.