Erfolgreiche Typisierungsaktion für Melia

Hilfsbereitschaft ist überwältigend –

Lemgo. Rund 3.500 Personen haben sich im Impfzentrum Kreis Lippe bereits typisieren lassen und als Stammzellspender gemeldet. Die Typisierungsaktion im Impfzentrum läuft seit rund drei Wochen und wurde auf Initiative von Uwe Mönks gestartet, um der einjährigen Melia zu helfen. Das Mädchen hat Blutkrebs, nur eine Stammzellspende kann ihr das Leben retten. Uwe Mönks freut sich deshalb, wie gut die Aktion bislang angenommen wird: „Rechnerisch hat sich etwa jeder Fünfte, der sich im Impfzentrum hat impfen lassen, auch an der Aktion beteiligt. Wir haben gehofft, dass wir mit der Aktion viele Menschen erreichen können – das Ausmaß der Hilfsbereitschaft ist trotzdem überwältigend.“ Die Organisatoren waren darüber hinaus auch bei den mobilen Impfaktionen auf dem Marktplatz in Leopoldshöhe und auf dem Schlossplatz in Detmold mit einem eigenen Stand vertreten.
Nicht jeder kann oder möchte Stammzellen spenden – die Aktion kann aber auch mit einer Geldspende unterstützt werden. Denn jedes Testkit für eine Registrierung kostet 35 Euro, die Kosten werden nicht von den Krankenkassen übernommen. Deshalb sind die Organisatoren auf Spendengelder angewiesen, um die Kosten zu finanzieren. Ein Spendenkonto ist unter eingerichtet unter der IBAN DE19 7539 0000 0007 5075 00 (Empfänger: lass-dich-typisieren.de, Verwendungszweck: Blutkrebshilfe OWL). Wenn eine Spendenquittung benötigt wird, muss im Verwendungszweck auch Name und Anschrift des Spenders angegeben werden.

Wer möchte, kann die Aktion außerdem auch als Helfender zur Betreuung des Standes unterstützen. Diese informieren vor Ort informieren und registrieren neue Spender. Interessierte wenden sich bitte an den Organisator Uwe Mönks, per Mail an HilfeFuerMelia@gmx.de oder telefonisch, per WhatsApp oder Signal unter 0173-7032873.