Falsche Polizeibeamte aktiv!

Die Polizei geht davon aus, dass in ganz Lippe mit Anrufen von falschen Polizeibeamten gerechnet werden muss. Foto: Paul-Georg Meister/pixelio.de

Lage. In der Zuckerstadt sind am Freitagvormittag telefonisch falsche Polizeibeamte aktiv geworden. Die richtige Polizei warnt vor dieser Masche. Die Unbekannten haben in mehreren Haushalten angerufen und mitgeteilt, dass man auf einer “Einbruchsliste” stehe. Der Anrufer/die Anruferin fragte danach nach den persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen und ob eventuell Bargeld oder Schmuck zu Hause deponiert sei. Man sei auch einer Bande auf der Spur, deshalb solle das Telefongespräch vertraulich behandelt werden. Wir warnen vor der bekannten Masche! Lassen Sie sich nicht in die Irre führen. IHRE Polizei wird Sie derartige Dinge niemals in der Art und Weise fragen und Sie auch nicht bitten, Wertsachen oder Bargeld zwecks “Sicherung” auszuhändigen. Geben Sie keine persönlichen Dinge oder Auskünfte zu Vermögensverhältnissen am Telefon preis! Lassen Sie sich auch nicht davon irritieren, wenn in dem Telefondisplay ihrer Anlage die 110 erscheint. Hier handelt es sich um eine technische Manipulation der Täter! Merken Sie sich so viele Details während des Anrufes wie möglich und lassen Sie sich nicht in ein Gespräch verwickeln, das nur dazu führt, Sie auszuhorchen. Unterrichten Sie die richtige Polizei bzw. ihre bekannte Polizeidienststelle von dem Anruf.