Für die kleine Pause zwischendurch

Fünf Stunden Bohren, Sägen, Messen, Schrauben: (Von links) Burkhard Spieß, Martin Maysey, Marlon Quentmeier, Friso Veldink, Max Blank, Ulrich Keiser, Fördervereinschef Sascha Blank und Rainer Kammler waren gut beschäftigt und am Ende auch gut zufrieden mit dem Ergebnis

Sitzbretter für den Brunnen an der Realschule in Lemgo installiert – Fleißige Fördervereinsmitglieder legen kräftig Hand an –

Lemgo. Es hat ein wenig gedauert. Die Planungsphase zog sich, doch das Ziel war klar vor Augen: Der alte Brunnen auf dem Schulhof der Realschule Lemgo, von den Schülerinnen und Schülern auch liebevoll „Affenfelsen“ genannt, sollte mit Sitzbrettern verkleidet werden. Nun, Mitte September, hat es endlich geklappt. Engagierte Eltern fassten tatkräftig mit an und das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Das Material, also die Sitzbretter an sich, wurde dem Förderverein unserer Realschule seitens des Bauhofes der Stadt Lemgo zur Verfügung gestellt. Die „Manpower“ lag allerdings bei den fleißigen Händen der Fördervereinsmitglieder. Und so wurde bei sonnigem Spätsommerwetter auf dem „Affenfelsen“ gebohrt, gesägt, geschraubt und gemessen. Bis alles passte. Gut fünf Stunden waren die Väter zugange, dann waren die Sitzflächen fertig.
Zum Abschluss konnte Probe gesessen und ein finales Bild gemacht werden. In Zukunft müssen unsere Schülerinnen und Schüler also nicht mehr auf dem kalten Stein sitzen und der nüchterne Waschbeton ist stufenweise durch anheimelnde Sitzbretter verdeckt. Der besondere Dank des Fördervereinschefs Sascha Blank geht – neben dem Bauhof – an die beteiligten fleißigen Hände, die sich zum Wohle unserer Schülerschaft auch gerne an einen Samstagvormittag an der „Penne“ trafen.