Drohnen-Foto von Wilbasen 2016.

Die Felder vor den Toren der Stadt Blomberg sind abgeerntet, der Festplatz an der Bundesstraße 1 nimmt langsam Gestalt an und täglich steigt die Vorfreude auf die größte und älteste Stoppelkirmes der Region: Der 590. Wilbaser Markt wird von Freitag, 9. September, bis Montag, 12. September, wieder besonderes Flair in die Nelkenstadt bringen.
Auf dem 48.000 Quadratmeter großen Wilbasen-Gelände werden in diesen Tagen Stromkabel für rund 200 Markthändler, Schausteller sowie spektakuläre Fahr- und Belustigungsgeschäfte verlegt. Die Kirmes steht nicht nur für den Fahrspaß in den zahlreichen Fahrgeschäften, Highlight ist auch immer das traditionelle Höhenfeuerwerk, mit dem die Kirmes am Montagabend beendet wird. Der Wilbaser Markt ist deutschlandweit die einzige Kirmes, die von einer Kreisverwaltung veranstaltet wird. Die Festzelte auf dem Marktgelände bieten hierfür ein vielseitiges Programm und ausreichend Platz zum Feiern.

Auch Jugendschutzkontrollen werden durchgeführt

Mit einem zünftigen Bierfassanstich um 16 Uhr durch Landrat Dr. Axel Lehmann startet die Traditionsveranstaltung am Freitagnachmittag. Ab 15 Uhr drehen sich die ersten Karussells. In diesem Jahr wird der 80 Meter hoher Freifallturm “FreeFall Extreme” eines der besonderen Highlights sein. Darüber hinaus kann die Veranstaltung mit dem erst in diesem Jahr fertiggestellten Fahrgeschäft Escape – Flight of Fear” aufwarten. Natürlich bietet der Wilbaser Markt 2022 auch die Klassiker: Riesenrad, Autoscooter, Musik-Express und jede Menge Kinder-Karussells sind mit von der Partie und auch die Ponyreitbahn ist wieder dabei.
Sollte unerwarteter Starkregen einsetzen und dadurch die Parkplätze auf den Stoppelfeldern nicht zu nutzen sein, ist ein Ausweichparkplatz auf dem Gelände von Phoenix Contact vorgesehen. Auch in diesem Jahr ist die Jugendförderung des Kreises Lippe auf Wilbasen am 9. und 10. September vertreten. Die Betreuung wird durch hauptamtliche Pädagogen verschiedener Jugendtreffs und -zentren ermöglicht und ist in den Abendstunden Anlaufpunkt für Kinder und Jugendliche. Ebenso werden erforderliche Jugendschutzkontrollen seitens des Kreisjugendamtes, gemeinsam mit der Kreispolizeibehörde durchgeführt.
Aktuelle Informationen finden Besucher auf der Internet-Seite sowie auf der Facebook-Seite des Kreises Lippe.