Kreis Lippe passt Impfangebote dem Bedarf an

Der Impfbus wird auch in nächster Zeit, je nach Bedarf, weiter im Kreis Lippe eingesetzt.

Lippe. 73.000 Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen gegen das Coronavirus hat der Kreis seit Mitte November 2021 im Impfbus und in seinen fünf Impfstellen in Bad Salzuflen, Blomberg, Detmold, Lage und Lemgo verabreicht. Ende des Monats schließen die Anlaufpunkte in Bad Salzuflen und Lage, der Impfbus fährt nach Bedarf weiter.
„Das Bedürfnis der Bevölkerung, sich und andere mit einem einfachen Piks zu schützen, war in den vergangenen zwei Monaten enorm. Mit den dezentralen und niedrigschwelligen Angeboten haben wir genau den richtigen Weg eingeschlagen, möglichst viele Menschen zu erreichen“, betont Landrat Dr. Axel Lehmann. „Inzwischen gehen die Impfzahlen in unseren Impfstellen aber deutlich zurück, so dass wir nun unser Angebot vorerst herunterfahren“.
Waren es zu Beginn der Impfkampagne im November bis zu 2.200 Impfungen am Tag, nutzten in den vergangenen Wochen nur noch rund 600 Menschen täglich das Angebot.
Sollte der Bedarf, zum Beispiel aufgrund der Erlasslage, wieder steigen, können weitere Impfangebote geschaffen werden. Alle Informationen zum Thema Coronaimpfung gibt es auf der Homepage des Kreises Lippe.