Kreismitgliederversammlung BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Den drei Direktkandidaten wurde auf der Mitgliederversammlung in der Detmolder Stadthalle jeweils ein Strauß Blumen überreicht.

Lippe. Am vergangenen Dienstagabend trafen sich die Mitglieder von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN KV Lippe zur Mitgliederversammlung in der Detmolder Stadthalle. Sie feierten die erfolgreichen Wahlergebnisse der Landesspartei und aller drei lippischen Direktkandidaten bei der Landtagswahl und stimmten sich auf den kommenden Landesparteirat ein. „Von 18,2 Prozent hätten wir vor ein paar Jahren nicht zu träumen gewagt“, freut sich Kreissprecherin Inga Kretzschmar. Den Rückenwind aus Berlin verschweigt Inga Kretzschmar nicht, aber sie betont: „Wir haben auf Landes- und Kreisebene einen starken Wahlkampf zu unseren Themen geführt, uns zu unseren Werten bekannt, Grabenkämpfe ausgelassen.“ Auch in allen lippischen Wahlkreisen konnten die GRÜNEN ihre Stimmanteile mehr als verdoppeln und als einzige Partei starke Anstiege verzeichnen. Dafür dankte das Sprecherduo Inga Kretzschmar und Timo Broeker allen Wahlkämpfern: „Es war schön zu sehen, wie engagiert unsere Mitglieder auch den dritten Wahlkampf innerhalb kurzer Zeit bestritten haben.“ Die drei Direktkandidaten Julia Eisentraut, die über die Liste in den Landtag gewählt wurde, Burkhard Pohl und Timo Broeker erhielten Blumen und begeisterten Applaus.
Auf Landesebene folgt den Sondierungsgesprächen mit der CDU am Sonntag der Landesparteirat der NRW-GRÜNEN. Kreissprecherin Inga Kretzschmar wird zusammen mit der frischgewählten Landtagsabgeordneten Julia Eisentraut als Delegierte teilnehmen. Sie sieht möglichen Koalitionsverhandlungen mit der CDU positiv entgegen: „Die nächsten Jahre sind elementar, zum Beispiel, was den Umbau des Energiesektors in NRW angeht. Wir wollen Regierungsverantwortung übernehmen, denn darüber können wir gestalten. Die CDU ist die stärkste Kraft, sie hat nun den Auftrag, eine tragfähige Regierung für die kommenden Jahre zu bilden.“