Radverkehr: Verstärkte Kontrollen in der Fußgängerzone

Polizeihauptkommissar Dirk Wallenstein und Lemgo Marketing-Geschäftsführer Wolfgang Jäger möchten die Lemgoer Fußgängerzone sicherer machen.

Lemgo. Geschäftsleute sowie Kunden der Alten Hansestadt Lemgo beschweren sich über oft rücksichtslose Fahrradfahrer in der Lemgoer Fußgängerzone. Beobachtungen zufolge sind das oftmals nicht “junge Rüpel”, sondern Herrschaften im besten Alter, die Helm-geschützt auf ihrem Pedelec durch die Mitte der alten Hansestadt pfeifen. Scheinbar mit eingebauter Vorfahrt.


Polizeihauptkommissar Dirk Wallenstein und Lemgo Marketing-Geschäftsführer Wolfgang Jäger möchten nun für mehr Sicherheit in der Einkaufsmeile sorgen und somit auch ein entspannteres Shopping-Erlebnis ermöglichen. In der Zeit von 11 bis 19 Uhr ist jegliches Befahren verboten. Daher kommt die Polizei dem Wunsch von Lemgo Marketing nach, diese Flächen verstärkt zu kontrollieren. Somit sollte zukünftig für mehr Sicherheit in der neuen Fußgängerzone, die in Jägers Augen eine hohe Aufenthaltsqualität hat, gesorgt werden.

Zudem werde dadurch auch das Risiko von Unfällen reduziert. Auch der Lieferverkehr wird gebeten, sich an die ausgeschilderten Zeiten zu halten.