"Der Verlust der Nacht"

Lichtverschmutzung Berlin – ein fast hoffnungsloser Fall.

Lichtverschmutzung als Umweltproblem“ – Vortrag am 6. Sept. in Lemgo –

Lemgo Detmold. Die VHS Detmold-Lemgo und die Ortsgruppe Lemgo im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland laden zu einem Vortrag über die Lichtverschmutzung ein. Zu glauben, dass die nächtliche Energieverschwendung nur einen negativen Beitrag zum Klimawandel leistet ist verfehlt. Die Aufhellung der Nacht durch übermäßige künstliche Beleuchtung ist zudem ein bisher wenig beachtetes Umweltproblem. Diese Lichtverschmutzung hat negative Auswirkungen auf nachtaktive (und tagaktive ) Tiere, die Vegetation sowie die menschliche Gesundheit. Besonders stark betroffen sind nachtaktive Insekten – z.B. sind 77,8 % der Schmetterlinge nachtaktiv und bei der Bestäubung von Pflanzen beteiligt. Prof. Dr. Jochem Berlemann wird über Ursachen und Folgen der urbanen Lichtverschmutzung berichten und aufzeigen, welche Möglichkeiten es gibt dieser entgegenzuwirken – damit wir auch weiterhin ungestört Sterne am Nachthimmel beobachten können. Bei Interesse wird zusätzlich die Besichtigung der Sternwarte an der Hochschule in Lemgo angeboten. Termin ist Donnerstag 06. September 2018 in Lemgo Breite Str. 10 im Gartensaal der alten Abtei. Beginn 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.