Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein noch größer Schaden am Imbissstand vermieden werden.

Lemgo/Lieme. Am Montagmorgen wurde die Feuerwehr Lemgo zu einer brennenden Fritteuse in einem Imbissstand im Industriegebiet Lieme gerufen. Da dem Imbisspersonal offenbar keine geeigneten Löschmittel zur Verfügung standen konnten diese das Feuer nicht selber löschen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte der Löschgruppe Lieme hatte das Feuer sich schon auf den Imbisswagen ausgebreitet. Der Angriffstrupp löschte den Fettbrand in der Fritteuse mit einem CO2-Feuerlöscher, um eine Fettexplosion zu vermeiden. Durch das Feuer und die Brandgase wurde der Imbisswagen stark beschädigt. Insgesamt waren bei dem Einsatz drei Löschfahrzeuge aus Lieme und Lemgo vor Ort.