Die Anrufe reichen vom Enkeltrick über den Schockanruf bis hin zur Warnung vor vermeintlichen Einbrechern.

In den vergangenen Tagen häufen sich Betrugsanrufe im Kreis Lippe. Die Polizei bekommt viele Hinweise und Anzeigen zu Betrugsversuchen mit verschiedenen Maschen, vom Enkeltrick über den Schockanruf bis hin zur Warnung vor vermeintlichen Einbrechern. Am Ende sind diese Anrufe immer Betrug und Ziel die Ersparnisse und Wertgegenstände der Angerufenen. Leider sind die Betrügerinnen und Betrüger trotz aller Warnungen immer wieder erfolgreich.
Am Dienstag (23.08.2022) wurde eine Seniorin aus Detmold Opfer der Masche. Die Frau wurde telefonisch überzeugt, Schmuck an einen angeblichen Polizisten auszuhändigen. Die Übergabe fand vermutlich nachmittags an der Kreuzung Rosenstraße/Fliederweg statt, die Uhrzeit ist unklar. Der Geldabholer war auffällig gekleidet, er trug einen roten Overall, eine rote Kappe und hatte einen schwarzen Vollbart. Hinweise auf den Unbekannten bitte an das Kriminalkommissariat 6 unter der Telefonnummer 05261 9330 richten.
Die Polizei warnt eindringlich vor betrügerischen Anrufen! Umgehend den Hörer auflegen, wenn Geld gefordert wird oder nach Vermögensverhältnissen gefragt wird. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft würden niemals darum bitten, persönliche Wertsachen zu verwahren oder eine Kaution zu leisten. Mann sollte sich nicht mit Räuberpistolen unter Druck setzen lassen und sich sofort bei der echten Polizei melden oder Angehörige um Hilfe bitten, wenn man verunsichert ist.