Rocken für den guten Zweck!

V.l.: Jobst Lenninger und Andreas Kramp von der Lippe Open Air UG übergeben den Scheck an Dr. Albert Hüser und Tobias Heinze für die Gesundheitsstiftung Lppe

Lippe Open Air UG und Kreis Lippe spenden 4.000€ für Gesundheitsstiftung –

Lemgo/Lieme. In dieser Woche übergaben Andreas Kramp und Jobst Lenniger von der Lippe Open Air UG einen Spendenscheck in Höhe von 2.000€ an die Gesundheitsstiftung Lippe. Diese wurde vertreten von Tobias Heinze und Dr. Albert Hüser. Die Zustiftung wird vom Kreis Lippe verdoppelt, so dass eine Gesamtsumme von 4.000€ in das Kapital der Stiftung fließt. Dort wirkt das Geld langfristig über die erzielten Erträge weiter.
Die Gesundheitsstiftung Lippe hat die Familienklinik in Detmold gebaut und fördert weiterhin die Arbeit des Klinikums Lippe, unter anderem durch den Ausbau der Palliativstation am Standort Lemgo. Für das Jahr 2017 stand schon früh fest, dass das Geld an die Stiftung gehen soll.
Das Lippe Open Air hat in jedem Jahr den Zweck Gutes zu tun und regionale Hilfsprojekte zu unterstützen – Geld verdienen die Veranstalter mit dem beliebten Festival nicht. 2012 wurde das Kinderhospiz in Bielefeld-Bethel unterstützt, 2013 und 2014 der Kinderschutzbund in Lemgo und 2015 die DKMS für eine Typisierungsaktion. 2016 kam der Erlös dem Palliativ- und Hospizdienst in Lemgo und Detmold zu Gute.
In diesem Jahr findest das Lippe Open Air am 3. Und 4. August statt und so viel darf schon verraten werden: es geht back to the roots! Das bedeutet – wie gewohnt – Rock vom feinsten und ein tolles Wochenende in der Liemerheide. Wer es kaum erwarten kann und neben einer Chance auf vergünstigte Karten dauerhaft auf dem Laufenden gehalten und zu Fan Club-Partys eigenladen werden will, kann beitragsfrei dem LOA-Fan Club beitreten. Das geht ganz einfach über www.lippe-open-air.de.