Lippe wandert in der deutschen Königsklasse

Der Kreis Lippe ist ab sofort „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“: Landrat Dr. Axel Lehmann (2. von links) nimmt gemeinsam mit Günter Weigel (Geschäftsführer der LTM, 1. von links) die Urkunde aus den Händen von Aloys Steppuhn (Vizepräsident der Europäischen Wandervereinigung) und Staatssekretär Christoph Dammermann (Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen) entgegen.

Jetzt ist es offiziell: Nach einem über dreijährigen Prozess hat der Deutsche Wanderverband den Kreis Lippe als Qualitätsregion Wanderbares Deutschland ausgezeichnet. Landrat Dr. Axel Lehmann und Günter Weigel, Geschäftsführer der Lippe Tourismus & Marketing GmbH (LTM) sowie Vertreter der drei beteiligten Wandervereine Lippischer Heimatbund, Teutoburger-Wald-Verband und Eggegebirgsverein erhielten aus den Händen von Christoph Dammermann, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen und Aloys Steppuhn, dem Vizepräsidenten des Deutschen Wanderverbandes (DWV), die begehrte Urkunde. Damit ist Lippe als „Land des Hermann“ in den exklusiven Reihen von lediglich sechs Regionen in Deutschland aufgenommen worden, in denen das Wandern auf besonders hohem Qualitätsstandard möglich ist.
Die Zertifizierung war der offizielle Höhepunkt des Wandergipfels, einem zweitägigen, bunten Rahmenprogramm für Jung und Alt im Detmolder Palaisgarten. „Wir wandern damit in der deutschen Königsklasse. Diese Auszeichnung ist das Ergebnis einer großen Gemeinschaftsaufgabe und der Zusammenarbeit von vielen Akteuren und hunderten von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern in den Wandervereinen“, freut sich Dr. Axel Lehmann. Mit der Zertifizierung verbinden die Touristiker in Lippe die Erwartung, auch einen wirtschaftlichen Beitrag für die regionale Entwicklung in Lippe zu leisten. „Für unsere Tourismusbranche, die Gastronomie und das Hotelgewerbe ist die Zertifizierung ein wichtiges Signal, um die Wirtschaft gerade für die ‚Post-Corona-Zeit‘ zu stärken und zu fördern“, erklärt Lehmann.

Jährlich rund 14 MillionenBesucher

Gleich fünf Wanderwege hat der Deutsche Wanderverband außerdem neu zertifiziert. Im Rahmen der Feierlichkeiten wurden auch die Urkunden der Qualitätswege „Entdeckertouren“ durch das Land des Hermann durch die Prominenz vom Land NRW und dem DWV überreicht. Mehr zu den Entdeckertouren unter www.land-des-hermann.de/entdeckertouren.
Über drei Jahre lang hatten unter der Leitung der LTM zahlreiche Menschen, Unternehmen, Touristiker, Institutionen und Vereine in Lippe an der Qualifizierung der Wanderinfrastruktur und der Wanderwege im Kreis Lippe mitgewirkt. Begleitet wurde das Projekt von der Servicegesellschaft des Deutschen Wanderverbands. „Unser Land des Hermann ist bei Tagestouristen wie auch bei Mehrtagesbesuchern sehr beliebt: Jährlich besuchen uns rund 14 Millionen Menschen. Und eben diesen Menschen können wir jetzt noch mehr bieten, nämlich sechzehn qualifizierte Wanderwege und eine ganze Region, die von unabhängiger Stelle bestätigt bekommen hat, dass wir nun auf dem höchsten Qualitäts-Level angekommen sind“, erläutert Günter Weigel. „Mit den zertifizierten Wanderwegen, den zahlreichen kulturellen Highlights wie Schlössern und Burgen, Museen und Theatern, historischen Stadtkernen und Naturdenkmälern bieten wir den Besuchern in Lippe ein exklusives Paket, das wir jetzt noch besser vermarkten können“, so der lippische Marketingexperte.
Das Förderprojekt der „Qualitätswanderregion Lippe – Land des Hermann“ hat zur Ertüchtigung der gesamten Wanderregion eine Förderung mit dem Gesamtvolumen von 2,1 Millionen Euro erhalten. Der Kreis Lippe beteiligte sich mit 20 Prozent. Das Vorhaben „Qualitätswanderregion Lippe – Land des Hermann“ wurde aus Mitteln der Bund-/ Länder-Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ gefördert.

Konzert mit Sasha & Band im Palaisgarten

Das Land des Hermann reicht von der Senne am südlichen Fuße des Teutoburger Waldes bis zum Weserbogen im Norden, vom lippischen Bergland im Osten bis zum Flach- und Hügelland im Westen.
Wandergipfel in Detmold bietet würdige Kulisse für Krönung als Qualitätswanderregion
Würdig eingebettet war die Verleihung des Siegels in den Wandergipfel in Detmold. Ein weiterer Höhepunkt des Gipfels war die Eröffnung der europäischen Wanderinitiative „12 Wege – 1 Europa (www.12wege-1europa.com), die gleichzeitig der Auftakt für die erste von zwölf Jahreskampagnen war, die dem Europäischen Fernwanderweg 1 gewidmet ist. Unter Mitwirkung der Hochschule für Musik wurde die extra für diesen Anlass von Martin Wiese komponierte Wanderhymne im Palaisgarten durch das Orchester der Hochschule für Musik uraufgeführt.
Rund 6.000 Besucher lockte der Wandergipfel mit seinem zweitägigen Rahmenprogramm in den Detmolder Palaisgarten. Allein dem Konzert des bundesweit bekannten Sängers und Entertainers Sasha & Band lauschten über 2.000 Fans in der sommerlichen Atmosphäre des fürstlichen Palaisgartens. Schon am Samstag startete das Programm mit einer musikalisch untermalten Pickert-Party der lippischen Jungköche und einer Square-Dance-Performance des Vereins Lippe-Rose aus Brüntrup. Am Mittag gab sich der bekannte Wanderjournalist Manuel Andrack die Ehre zu einem Ausstellertalk über den Wandersport und die Highlights im Land des Hermann. Am Samstagnachmittag begeisterten dann die Physikanten mit ihrer großen Wissenschaftsshow Groß und Klein mit ihren physikalischen Tricks und Effekten. Die Band Saturday Funk Fever gab dann schon mal auf der großen Bühne einen Konzertvorgeschmack mit Funk- und Soulmusik der Extraklasse.
Am Sonntagvormittag begrüßte der bekannte Kindermusiker Frank Rosin die kleinsten Wanderfreunde mit einer Kinderdisco, bevor Landrat Dr. Axel Lehmann gegen Mittag die Sternwanderer aus Lemgo und den Externsteinen begrüßte. Neben der Eröffnung der Initiative, dem Auftakt des E1 – Weg der Kontraste – und dem offiziellen Höhepunkt der Zertifizierung des Kreises Lippe als Qualitätsregion Wanderbares Deutschland klang der Nachmittag mit einer After Walk Party mit Tobias Sudhoff, dem bekannten Kabarettisten aus. Themengerecht hatte außerdem das Wandermagazin über den Lippischen Heimatbund am Sonntag zwei Sternwanderungen von Lemgo und den Externsteinen in den Detmolder Palaisgarten organisiert.
Das Ganze war umrahmt von prominenten Wanderern wie Thorsten Hoyer, Joey Kelly, Manuel Andrack und dem Klimabotschafter des Kreises Lippe Ewald Lienen, der am Sonntag den Besuchern das Projekt der Klimaerlebniswelt Oerlinghausen erläuterte.