„Lippe zu Fuß erleben“

Stellten den neuen Wanderführer vor: v.l.n.r. Verleger Jörg Mitzkat, Yvonne Huebner (LHB), Klaus Stein (LHB), Adolf Nagel (LHB), Johannes Kopel-Varchmin, Andreas Rahns, Elke Schäfer, Matthias Füller (Biologische Station Lippe) Dr. Albert Hüser (Vorsitzender LHB) und Falko Sieker (LHB).

Erfolgreicher Wanderführer neu aufgelegt –

Lippe. Rechtzeitig zum Deutschen Wandertag in Detmold (13. bis 20. August 2018) haben der Lippische Heimatbund als Herausgeber und der Verlag Jörg Mitzkat den Wanderführer “Lippe zu Fuß erleben” neu aufgelegt. Das informative und mit zahlreichen Fotografien und Karten ausgestattete Buch umfasst nun 30 Wanderungen durch das Lipperland. Kompetente
und ortskundige Autoren erläutern nicht nur die einzelnen Wanderrouten, sondern vermitteln auch kulturgeschichtliche und naturkundliche Besonderheiten, die im Lipperland zu entdecken sind.
Alle im Buch beschriebenen Wege wurden überprüft, Wegeverläufe zum Teil geändert und mit Unterstützung der Geoinformation des Kreises neue Karten erstellt. Der Band enthält auch zahlreiche neue Fotos, insbesondere von Falko Sieker.
Sehr stark verändert wurden die Wege im Wandergebiet Köterberg, die Wilddiebsroute im Extertal und die Ochsentour in der Wistinghauser Senne (Oerlinghausen).
Neu in das Buch aufgenommen wurden 2017 der neu entstandene Velmerstotweg und der Dünenpfad in Augustdorf.
„Verstärkt ist es uns gelungen, Wege zu beschreiben, die durchgängig mit einem Wegezeichen versehen sind, so wie der Osterbergweg Lügde, die Ochsentour in Oerlinghausen, der Velmerstotweg in Horn-Bad Meinberg und die „Römer – Ritter – Riten“ in Horn-Bad Meinberg“, freut sich Johannes Kopel-Varchmin, Leiter der Fachstelle Wandern im Heimatbund. „Beschreibungen und Karten sind so präzise, dass sie das Verlaufen schwer machen“, ergänzt Heimatbund-Mitarbeiter Andreas Rahns schmunzelnd.
Aus jeder Gemeinde in Lippe wurde mindestens eine Wanderung aufgenommen. „Das Buch beschreibt bekannte Wege, aber auch echte Geheimtipps, wie den „Westerbergweg“ in Südostlippe und eine Strecke im Bereich der Extertaler Randhöhen,“
fasst Kopel-Varchmin die Besonderheit des Buches zusammen.
Einen besonderen Dank richtet der Heimatbund an die Mitarbeiter der Biologischen Station Lippe, die mit ihrem Leiter Matthias Füller, die Beschreibung der Wege mit vielen Informationen zur Natur und Geschichte unterstützt haben. Die Wanderungen bieten somit nicht nur sportliche Beschäftigung in einer wunderschönen Landschaft, sondern motivieren
auch, sich näher mit der Landschaft zu beschäftigen. „Außerdem danken wir Falko Sieker für die wunderbaren Fotos und die Erstellung der neuen Karten und Höhenprofile, unseren Ehrenamtlichen, allen voran Johannes Kopel-Varchmin, Helmut Depping, Adolf Nagel und Elke Schäfer, sowie unserem Mitarbeiter Andreas Rahns, die alle gemeinsam mit ihrem
engagierten Einsatz, großem Wissen und ausgezeichneten Ortskenntnissen dieses Buch erst möglich gemacht haben“, zeigt sich Heimatbund Vorsitzender Dr. Albert Hüser begeistert.
Das Buch dokumentiert auch die Wegearbeit der ehrenamtlichen Wegewarte im Lippischen Heimatbund. Neue Wegführungen wurden konzipiert und beschrieben. Dahinter steht auch ein Ziel des Heimatbundes, neue interessante Wege abwechslungsreich und dauerhaft in Lippe zu etablieren.

Der Wanderführer ist zum Preis von 14,80 Euro im Heimatladen des Lippischen Heimatbundes, im Buchhandel und online über www.lippischer-heimatbund.de zu beziehen. Mitglieder im Lippischen Heimatbund erhalten ihn zum Mitgliedersonderpreis von 12,50 Euro über den Lippischen Heimatbund.
„Lippe zu Fuß erleben“: Format: 22,5 x 11,5 cm, 270 Seiten, mit Karten, Höhenprofil und zahlreichen Fotos.