Mal-und Rätselbücher für lippische i-Dötze

Erstklässler der Grundschule Hardissen in Lage freuen sich gemeinsam mit Schulleiterin Iris Lohmeyer-Nickel über die Inklusions-Malbücher, die Monika Heel (Inklusionsbeauftragte Kreis Lippe) mitgebracht hat.

In den vergangenen Wochen freuten sich alle Erstklässler im Kreis Lippe über ein Mal,- und Rätselbuch. Dieses haben sie von der Inklusionsbeauftragten des Kreises Lippe, Monika Heel geschenkt bekommen. „Das Besondere daran ist, dass die Motive im Malbuch Kinder mit und ohne Behinderung sind, die einige lippische Sehenswürdigkeiten besuchen. Es soll zeigen, dass es normal ist, unterschiedlich zu sein.“
Mit der Umsetzung des Malbuches hat sich die Schülerfirma „klarelinie“ des Lüttfeld Berufskollegs in Lemgo beschäftigt. Die Schüler haben in der Zeit viel über das Thema Inklusion gelernt und waren bei Rückfragen immer im engen Austausch mit der Inklusionsbeauftragten des Kreises Lippe. So sind zum Malbuch noch kleinere Rätsel dazu gekommen und eine Geschichte in möglichst einfacher Sprache, die das ganze abrundet. Die Erstklässler können so zusammen mit ihren Eltern oder Geschwistern das Malbuch erkunden.
Auch die Schüler der ersten Klassen der Grundschule Hardissen in Lage freuen sich über das Geschenk. „Es hat einen hohen Aufforderungscharakter, die Kinder möchten deswegen sofort mit der Bearbeitung des Buches loslegen“, sagt Schulleiterin Iris Lohmeyer-Nickel, und ergänzt: „Unser Lipperland wird malerisch vorgestellt und kann eigenaktiv durch Ausmalen und Rätsellösen ‚bereist‘ werden.“