Vor dieser Gaststätte in der Schuhstraße kam es am letzten Samstag zu einer Messerstecherei.

Lemgo. In der Nacht auf Samstag, 19.11., verletzte ein 30-jähriger Lemgoer drei weitere Lemgoer mit einem Messer, wodurch zwei der Opfer lebensbedrohliche Verletzungen davontrugen.
Die vier Männer gerieten in einer Gaststätte “Café King” an der Schuhstraße in einen Streit. Dieser setzte sich wenig später auf dem Gehweg vor dem Lokal fort und mündete in eine körperliche Auseinandersetzung. Gegen 03:40 Uhr stach der 30-Jährige auf seine drei Kontrahenten mit einem Messer ein. Die beiden 22- und 30-jährigen Lemgoer erlitten lebensbedrohliche Verletzungen, ein 34-Jähriger leichte. Die drei Männer wurden von Rettungskräften in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Ein dringend tatverdächtiger 30-jähriger Mann aus Lemgo konnte ermittelt und vorläufig festgenommen werden. Er wurde mittlerweile dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.
Nach einer ersten Bewertung ist in zwei Fällen von einem versuchten Tötungsdelikt auszugehen. Um den genauen Tathergang und das Tatmotiv zu ermitteln, hat das Polizeipräsidium Bielefeld die Mordkommission “Schuh” eingerichtet. Bielefelder Ermittler klären nun gemeinsam mit lippischen Kriminalbeamten die Hintergründe der Tat auf.