v.l.: Elisabeth Klennert, Dagmar Menzel, Gudrun Weidlich, Agnes Hamm, Ingrid Günther, Alexandra Pfeiffer, Cäcilia Ridder, Alexandra Werner, Heike Drechshage, Christa Pradel, Monika Gadzinski, Jennifer Wood, Danijela Cerovic, Sven Neumann, Gudrun Hamann, Daniel Franz, Melanie Nolte und Dr. Bodo de Vries.

Regionaler Johanneswerk-Tag in der Region Lippe –

Lippe. Einmal im Jahr werden im Johanneswerk haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende geehrt, die auf eine 10-jährige Betriebszugehörigkeit zurückblicken können. Neue leitende Mitarbeitende wurden im Festgottesdienst in der Ev. Kirche Schieder in ihre Ämter als Hausleitung, Hauswirtschaftsleitung oder Wohnbereichsleitungen eingeführt. Außerdem wurde Elisabeth Klennert als neue regionale Geschäftsleitung vorgestellt.
Seit Mai dieses Jahres nimmt sie diese Aufgabe wahr und ist für die Einrichtungen in Bad Salzuflen, Lemgo, Steinheim, Marienmünster-Vörden und Bad Driburg verantwortlich. In ihrer Ansprache ließ sie ihre ersten 100 Tage Revue passieren und mit einen Blick in die Zukunft verrät sie: „Wir haben in unserer Region viel vor: Wir entwickeln regionale Strategien, wollen Quartierszentren und Pflegeverbünde entwickeln und uns vor Ort so vernetzen, dass die Menschen aus unserem Unterstützungssystem nicht herausfallen und selbstbestimmt Wohn-, Unterstützungs- und Betreuungs- und Pflegesettings wählen, die ihrem persönlichen Wunsch und Bedarf entsprechen.“.
Beim geselligen Beisammensein in den SeeTerassen am Nordufer des Schiedersee schaute auch noch Kabarettist Jürgen Rittershaus, bekannt unter seinem Künstlernamen Heinz Flottmann, mit einem kurzweiligen Gastauftritt vorbei. Mit einem gemeinsamen Abendessen und zufriedenen Gesichtern klang derTag aus.