Schulleiter Norbert Fischer und Tischlermeister Dirk Schönig (von links), Schüler der Realschule und die Vertreter des Fördervereins Tina Beyer und Sascha Blank (von rechts) hinter dem neuen Verkaufsstand.

Verkaufsstand der  Schülerfirma der Realschule Lemgo „auf Augenhöhe“ dank Lemgoer Tischlerei –

Lemgo. Zunächst saßen die Jugendlichen der Schülerfirma der Realschule Lemgo hinter alten, niedrigen Tischen, als sie im Pädagogischen Zentrum (PZ) der Schule ihre schülerfreundlichen Waren anboten. Das war nichts, da waren sich alle Beteiligten einig. Der Kundschaft begegnet man „auf Augenhöhe“, nicht von unten oder von oben herab. So war die Idee eines fahrbaren Verkaufsstandes geboren, der sich leicht und locker verschieben lassen würde und zudem deutlich attraktiver wäre. Von der Schülerfirma an den Förderverein heran getragen suchte Fördervereinschef Sascha Blank das Gespräch mit Dirk Schöning, von der gleichnamigen Tischlerei. Dieser sagte direkt zu und baute den Schülerinnen und Schülern den entsprechenden Rollwagen für den Verkauf von Heften, Klebern sowie kleineren Materialien. Zu Beginn des 2. Halbjahres erfolgte die Übergabe an die Schülerfirma.