Ein PKW hatte sich in Fahrtrichtung Ortseingang Lieme überschlagen und lag auf dem Dach.

Lemgo. Schon das Meldebild der Alarmierung war nicht ganz alltäglich. Sollte sich doch ein PKW im Ortsteil Lieme auf der Straße Am Hangstein überschlagen haben und auf dem Fahrzeugdach liegen geblieben sein, heißt es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr Lemgo. So rückten kurz nach der Alarmierung Fahrzeuge der Feuerwehr Lemgo und Löschgruppe Lieme und Fahrzeuge vom Rettungsdienst in Richtung Hangstein aus.
Vom ersten eingetroffenen Fahrzeug kam dann auch die Bestätigung der Meldung. Ein PKW hatte sich aus noch nicht geklärten Gründen in Fahrtrichtung Ortseingang Lieme überschlagen und lag auf dem Dach. Fahrer sowie Beifahrerin hingen bedingt ansprechbar Kopfüber in den Gurten.
Nach Lageerkundung und Absprache mit dem Notarzt entschied man sich auf beiden Seite die Türen mittels Spreizer zu öffnen. Danach wurden diese mit der Rettungsschere entfernt. Das gleiche geschah beidseitig mit der B-Säule um jeweils eine große Zugangsöffnung zu den Verletzten zu schaffen. Im Zusammenspiel Rettungsdienst und Feuerwehr wurden die Insassen dann aus den Gurten gelöst und auf darunter geschobene Spineboards gelegt um sie möglichst schonend aus dem Fahrzeug zu nehmen und zur weiteren medizinischen Versorgung zu den Rettungswagen zu bringen.

Die Feuerwehr befreite die beiden Insassen mit Hilfe einer Rettungsschere.