Ruhebank wurde in Kirchheide versetzt


Die Ruhebank wurde jetzt an den Ernst Klaßmeier Weg versetzt.

Lemgo/Kirchheide. Ein dicker Stein war der Anstoß zur Versetzung einer Ruhebank. An der Salzufler Straße am Berg in Höhe der Einmündung zum Fuß-Radweg Ernst Klaßmeier Weg stand direkt in der scharfen Kurve diese Ruhebank. Bereits vor einiger Zeit wurde im Ortsausschuss Brüntorf, Matorf-Kirchheide, Welstorf darüber diskutiert, dass diese Bank einen anderen Standort haben muss. Karl Horst Puchert (BfL), stellvertretender Vorsitzender des Ortsausschusses: Da half uns ein Wink mit dem Zaunpfahl. Eines Morgens konnten Fußgänger Die Ruhebank wurde jetzt an den Ernst Klaßmeier Weg versetzt.Lemgo/Kirchheide. Ein dicker Stein war der Anstoß zur Versetzung einer Ruhebank. An der Salzufler Straße am Berg in Höhe der Einmündung zum Fuß-Radweg Ernst Klaßmeier Weg stand direkt in der scharfen Kurve diese Ruhebank. Bereits vor einiger Zeit wurde im Ortsausschuss Brüntorf, Matorf-Kirchheide, Welstorf darüber diskutiert, dass diese Bank einen anderen Standort haben muss.feststellen, dass eine markante Bremsspur direkt an der Bank vorbeiführte. Ein Auto hatte einen dicken Begrenzungsstein auf dem angrenzenden unbebauten Grundstück einige Meter verschoben.
Während einer Ortsbesichtigung im Spätherbst 2017 überzeugten sich die Vertreter der Lemgoer Bauverwaltung davon, dass diese Bank aus dem Gefahrenbereich entfernt werden muss. Die anschließende Versetzung der Bank ließ nicht lange auf sich warten. Jetzt wird die Ruhebank direkt am Ernst Klaßmeier Weg wohl häufiger benutzt, da sie aus der Gefahrenzone entfernt worden ist. Sie lädt nun vor allem ältere Menschen an dem steilen Weg zu einer kleinen Pause ein. In gleichem Zuge mit der Verlegung wurde eine weitere Ruhebank im Buswartehäuschen an der Haltestelle Hetland aufgestellt.