Spatenstich für Pumptrack-Anlage in Bad Salzuflen

(v.l.n.r.): Jan Herrendörfer (Ehrenamt und Sport), Marlon Katzke, Jens Katzke (awb e.V.) und Dirk Tolkemitt (Bürgermeister).

Wenn Marlon Katzke aus Bad Salzuflen (17 Jahre) Schulschluss hat, dann schnappt er sich sein Fahrrad und übt in seinem Garten zuhause spektakuläre Sprünge über Erdhügel. Sein Hobby ist das Slopestylefahren. Einen geeigneten Ort diesen Sport auszuüben, ist nicht immer ganz einfach. Hierfür sind Marlon und seine Mitstreiter auf eine Pumptrack-Anlage angewiesen.
Eine Pumptrack Anlage ist ein in sich geschlossener Rundkurs (aus Asphalt oder Erdmaterial), der in allen Richtungen befahren werden kann und mit Sprüngen, Steilkurven und Bodenwellen ausgestattet ist. Pumptracks und Skateanlagen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Der Pumptrack dient in erster Linie der Fortbewegung auf Rollen und Rädern und spricht dementsprechend BMX Fahrer, Inline-Skater und Skater an.

Bad Salzuflen freut sich über das zusätzliche Sport-Angebot

Nachdem Marlon im Rahmen eines Presseartikels interviewt wurde und einen Brief an die Stadtverwaltung geschrieben hatte, wurde der neu geschaffene Stabsbereich für Ehrenamt und Sport der Stadt Bad Salzuflen auf ihn aufmerksam. Nach einer ersten Kontaktaufnahme stellte sich schnell heraus, dass für das Slopestylefahren kein geeigneter Standort in Bad Salzuflen vorhanden ist.
Aus diesem Grund haben sich die Referenten für Ehrenamt und Sport, Jan Herrendörfer und Franziska Hildebrand, zusammen mit Marlon aufgemacht, einen geeigneten Standort für eine Pumptrack-Anlage zu finden. Dabei fiel der Blick auf den vorhandenen Spielplatz an der Erich Kästner Schule in Bad Salzuflen, denn dort war bereits einmal eine Pumptrack-Anlage vorhanden.
Um das Projekt, die vorhandene Anlage zu reaktivieren und attraktiver zu gestalten, umzusetzen, konnte der awb e.V. als Partner gewonnen werden. Die Aufgabe des awb ist es, den Grobaufbau der neuen Anlage zu schaffen. Dieses erfolgt mit freundlicher Unterstützung der Firma Stolte Autoverleih Stolte GmbH. Anschließend erfolgt eine händische Nacharbeit durch engagierte Jugendliche aus der Slopestyle-Szene, sodass die Sprunghügel passgenau aufgebaut werden kann.
Über dieses zusätzliche Angebot für Bad Salzuflen freut sich auch der Bürgermeister Dirk Tolkemitt: „Dass wir für Bad Salzuflen unkompliziert, kurzfristig durch ehrenamtliches Engagement ein neues Sportangebot schaffen können, freut mich sehr. Die Anlage ist ein Paradebeispiel dafür, was aus engagiertem Einsatz heraus entstehen kann.“
Die Eröffnung der Pumptrack-Anlage auf dem Spielplatz an der Erich Kästner Schule findet am Freitag, den 17. Juni 2022 gegen 15:00 Uhr statt.