Stadtwerke Lemgo setzen Senkung der Mehrwertsteuer um

Wer bei den Stadtwerken Lemgo Trinkwasser, Strom, Gas, oder Fernwärme bezieht, profitiert das ganze Jahr 2020 hindurch von der reduzierten Mehrwertsteuer von 16 statt 19 und 5 statt 7 %.

16 % Mehrwertsteuer bei Energie und 5 % beim Trinkwasser

Lemgo. Von der im Rahmen des Konjunkturpaketes der Bundesregierung beschlossenen Senkung der Mehrwertsteuer vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020 werden bei den Stadtwerken Lemgo vor allem die Energie- und Trinkwasser-Kundinnen und -Kunden profitieren. In anderen Bereichen agieren die Stadtwerke mit Augenmaß, um eigene Aufwände im Rahmen zu halten und keine unnötigen Zusatzkosten zu erzeugen.
Wer bei den Stadtwerken Lemgo Strom, Gas, Fernwärme und Trinkwasser bezieht, profitiert das ganze Jahr 2020 hindurch von der reduzierten Mehrwertsteuer von 16 statt 19 und 5 statt 7 %. Das liegt daran, dass die Stadtwerke stets für ein Jahr zum festen Stichtag am 31. Dezember abrechnen – der an diesem Tag geltende Steuersatz fließt in die Jahresendabrechnung ein. Die Energie- und Trinkwasserlieferungen des gesamten Ablesezeitraums werden also mit den neuen, temporären Steuersätzen von 16 % für Strom, Gas und Fernwärme, bzw. 5 % für Trinkwasser abgerechnet!
Die privaten Haushaltskunden müssen nichts weiter tun, um von der Mehrwertsteuersenkung zu profitieren – ihre nächste Jahresendabrechnung weist die reduzierten Steuersätze aus. Eine Zwischenablesung ist nicht notwendig. Die Abschlagszahlungen werden von den Stadtwerken nicht angepasst, da davon auszugehen ist, dass während der „Stay at home-Zeit“ mehr Energie- und Trinkwasser verbraucht wurde. Auch Gewerbekunden müssen sich um nichts kümmern. Industriekunden mit individuellen Verträgen wenden sich am besten an ihre Kundenberaterinnen und -berater, um ihre Fragen zu klären.