Sternsinger bringen Segen zur Bezirksregierung

Abteilungsleiter Rüdiger Most (hinten rechts) freut sich über den Besuch der Sternsinger (v.l.) Finja (Sternträgerin), Muriel (Melchior), Johanna (Caspar) und Simon (Balthasar) und nimmt ihren Segen entgegen.

Detmold. Eine Gruppe Sternsinger der katholischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz Detmold hat die Bezirksregierung Detmold besucht und den Mitarbeitenden ihren Segen gespendet. Die diesjährige Sammelaktion steht unter dem Motto „Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“. Abteilungsleiter Rüdiger Most lobte die Kinder für ihr Engagement.
Gekleidet in prächtige Gewänder verkündeten Caspar (Johanna), Melchior (Muriel) Balthasar (Simon) und Sternträgerin Finja die frohe Botschaft und sangen ihr Sternsingerlied. Die Zuhörer spendeten viel Applaus und füllten die Sammeldose zugunsten notleidender Menschen.
Viele tausend Kinder in Ostwestfalen-Lippe und ganz Deutschland erleben rund um den 6. Januar ähnlich spannende Momente. Sie sind für die 65. „Aktion Dreikönigssingen“ unterwegs und engagieren sich für einen guten Zweck. Träger sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).
Die Hilfe ist ein Segen für die Notleidenden, gesegnet werden aber auch die Spender. Und so befestigten die Detmolder Sternsinger das Segenszeichen 20*C+M+B+23 am Haupteingang der Bezirksregierung: Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus.