“StoffEck” in Lemgo eröffnet

Bürgermeister Markus Baier, Rabea Kruel, Jessica Gohlke und Lemgo Marketing-Geschäftsführer Wolfgang Jäger.

Lemgo. In der Lemgoer Innenstadt hat in der Echternstraße 74 ein neuer Stoffladen eröffnet. Lemgos Bürgermeister Markus Baier und Lemgo Marketing-Geschäftsführer Wolfgang Jäger haben die Inhaberin Jessica Gohlke im “StoffEck” besucht und ihr zur Neueröffnung gratuliert. Mit dieser Neueröffnung können die Alte Hansestadt Lemgo und Lemgo Marketing die nächste erfolgreiche Förderung im Rahmen des Sofortprogramms zur „Stärkung der Innenstädte“ verkünden.
Denn auch Jessica Gohlke wird mit ihrem “StoffEck” bis Ende 2023 durch eine reduzierte Miete gefördert.
„Schon lange habe ich mit einem eigenen Laden geliebäugelt. Nun konnte ich mir den Traum endlich erfüllen und mein “StoffEck” am 9. März eröffnen“, berichtet Jessica Gohlke. Sie fühle sich in ihren neuen Räumlichkeiten und der Lage mit viel Laufkundschaft sehr wohl. Außerdem freue sie sich auf die Zukunft und auf das, was noch alles auf sie zukommen wird. „Da ist noch ganz viel geplant“, so Gohlke.
Angefangen hatte Jessica Gohlke damit, Baby- und Kinderkleidung zu nähen. Mittlerweile näht sie auch auf Bestellung ihrer Kunden und möchte auch mit Mode für Erwachsene starten. Zum Sommer soll es Nähkurse geben und auch eine “SOS-Stunde” sei geplant. „Während der “SOS-Stunde”, die es einmal im Monat geben soll, gebe ich meinen Kunden gerne Hilfestellungen und beantworte Fragen zu verschiedenen Näharbeiten“, erklärt Gohlke. Wie sie Bestellungen näht, können Kunden direkt durch das Schaufenster, in dem die Nähmaschine steht, beobachten. Montags bleibt das “StoffEck” geschlossen, da Jessica Gohlke an diesem Tag einen “Kreativen Tag” einlegt. In dieser Zeit designt sie ihre eigenen Stoffe oder näht zu jedem neuen Stoff ein passendes Kleidungsstück. In ihrem Laden können Stoffe in Meterwaren von “SWAFING“, einem Händler aus Deutschland, und auch Kurzwaren wie z.B. Nähgarn oder Reißverschlüsse und anderes Nähzubehör der Marke “Prym” gekauft werden.
Viele Bürger und auch Jessica Gohlke selbst haben oft vergeblich nach Stoffen und Nähbedarf in der Stadt gesucht. Bürgermeister Markus Baier freut sich über das neue “StoffEck” in der Echternstraße: „Dieser Laden ist eine große Bereicherung für Lemgo, da er mit seinem Angebot den aktuellen und anhaltenden Trend zum Handarbeiten aufgreift. Ich wünsche für die Zukunft weiterhin viel Erfolg!“ Zunächst konnte man die Stoffe und die handgemachte Kleidung von Jessica Gohlke nur im Internet über ihren Etsy-Shop kaufen. Ihre Vermieterin Rabea Kruel findet diese Entwicklung sehr spannend: „Oft ist es so, dass sich Händler aufgrund der großen Nachfrage dazu entscheiden, ihre Produkte auch online anzubieten. Bei Jessica war es umgekehrt. Sie hat sich ihr Geschäft im Internet aufgebaut und nun ihren ersten Laden eröffnet.“
Lemgo Marketing-Geschäftsführer Wolfgang Jäger freut sich, dass das “StoffEck” durch das Sofortprogramm gefördert wird: „Natürlich bringt es immer auch ein Risiko mit sich, wenn man sich selbständig macht. Doch so eine große Unterstützung, wie jetzt mit der Förderung, gab es noch nie zuvor. Ich wünsche Frau Gohlke alles Gute und viel Erfolg!“
Auch Jessica Gohlke ist sehr glücklich und dankbar für diese Unterstützung. Auf Instagram ist das “StoffEck” unter „stoffecklemgo“ zu finden. Dort zeigt Jessica Gohlke neue Stoffe, die genähte Kleidung und vieles mehr.