Stürmische und pflegebedürftige Hunde in liebevolle Hände abzugeben

Ajani

Eleleganter Barsoi-Afghanen-Mischling mit Jagdtrieb

Der elegante, noch keine zwei Jahre alte Barsoi-Afghanen-Mischling Ajani hat leider sein Zuhause verloren und wurde im Tierheim Detmold abgegeben. Der freundliche, aber auch sensible Windhund-Mischling ist sehr lauffreudig und liebt lange Spaziergänge. Ajani zeigt sich lebhaft und stürmisch und braucht noch Erziehung. Er sucht aktive Menschen, die Zeit und Lust haben, sich mit ihm zu beschäftigen und mit ihm zu arbeiten. Wegen seines nicht zu unterschätzenden Jagdtriebs sollten keine Katzen und Kleintiere im gleichen Haushalt leben. Ajani würde sich in einer eher ländlichen Umgebung wohlfühlen, ein sicher eingezäuntes Grundstück wäre ideal. Wer Ajani kennenlernen möchte, ist im Tierheim Detmold innerhalb der Besuchszeiten herzlich willkommen (Mo, Mi, Fr 15.00 – 17.00 Uhr, Sa + So 14.00 – 16.30 Uhr).

Tierheim Detmold Telefon 052 31 /2 44 68

Bella

Quirliges Hündchen hatte einen großen Schutzengel

Das ist Bella. Bella ist noch nicht mal ein Jahr alt und eigentlich wäre sie jetzt bereits tot.

Glücklicherweise hatte sie in ihrem kurzem Leben bereits eine Menge Schutzengel – und inzwischen kann sie 3 Geburtstage feiern. Aber mal der Reihe nach.

Vor ein paar Wochen bekamen das Tierheim Bad Salzuflen einen Anruf aus der Tierklink, dass die Besitzer der kleinen 6-Monate jungen Pinscher-Mix-Hündin sie einschläfern lassen wollten, weil sie die Kosten für ihre Behandlung nicht tragen konnten oder wollten. Ein Angebot diese Kosten zu übernehmen und sie beim Tierheim abzuzahlen, damit Bella in ihrer Familie bleiben konnte, wurde abgelehnt. Nun war Bellas Behandlung allerdings nicht optional, sondern absolut akut – denn das kleine Mädchen hatte einen schweren Autounfall mit fatalen Folgen:

Innere Blutungen, Hämatome an den inneren Organen, Luft im Brustkorb, sehr sehr starke Verletzungen an der Pfote, die ein sofortige Not-OP nötig machten …. somit war absolut auch keine Zeit zu überlegen: das Tierheim sagte sofort zu, dem kleinen Mädchen, dass den Autounfall gerade so überlebt hatte, zu helfen und nicht aus finanziellen Gründen die Chance auf ein Leben zu nehmen.

Sie überlebte also den Autounfall, sowie die drohende “Tötung aus Kostengründen” was ein schrecklicher Gedanke… Gott sei dank! Aber ihr weiterer Weg war natürlich auch nicht leicht. Sie war eine Woche stationär in der Klink und musste dann erneut operiert werden. Aufgrund der starken Verletzungen waren einige Hautareale bereits abgestorben, weil die Durchblutung gestört war. Die Wunde konnte nicht genäht werden und musste langsam zuheilen. Damit verbunden war ein täglicher Verbandswechsel, den die tapfere kleine Maus unfassbar lieb mitmacht.

Denn das muss auch mal erwähnt werden – sie ist noch ein Kind und musste schon so viel mitmachen und erleiden. Glücklicherweise kann der kleine Sonnenschein, dies an der Seite ihres ganz tollen Pflegefrauchens, die sich bereit erklärt hat, Bella auf diesem Weg zu begleiten und liebevoll zu umsorgen. Gar nicht auszudenken, sie hätte die Nächte auch noch alleine im Zwinger im Tierheim verbringen müssen. So kann sie an der Seite von Hundefreunden langsam genesen – und langsam meint hier wirklich: wochenlang. Wochen in denen sie nicht toben kann, wie anderen Hundekinder. Wochen in denen sie nicht die Welt erkunden kann. Aber Bella, so klein sie auch ist, ist eine echte Kämpferin. Und tatsächlich musste sie nicht nur ihre Verletzungen bewältigen, nein – erschreckenderweise war für sie einfach alles neu. Alles! Sie war nicht stubenrein, kannte keine Alltagsgeräusche, Leine … Geschirr – Fehlanzeige. Aber sie ist so unfassbar aufgeschlossen und fröhlich und voller Neugier auf das Leben, dass der Gedanke daran, dass sie jetzt nicht mehr hätte sein können, schier unvorstellbar ist.

Bella saugt wie ein Schwamm das neue Leben auf. Ist verschmust, ist freundlich, verträglich und anhänglich. Sie ist quirlig und lustig und lässt jeden Tag ein Stück ihrer Vergangenheit verblassen. Bellas Leben beginnt jetzt!
Und so gern das Tierheim sie dabei unterstützt, ist sie leider nicht der einzige Notfall und nicht die einzige “Baustelle”. Trotzdem – Bella hat die Hilfe des Tierheimes gebraucht und dieses braucht jetzt Tierfreunde für ein kleines, großes Weihachtswunder!

Jeder Euro ist ein Euro, der hilft … unter dem, voller Hoffnung und Notwendigkeit, extra für Bella eingerichteten Paypal-Konto https://www.paypal.com/donate/?hosted_button_id=YQD6WS8Y88SFW. Das Tierheim Bad Salzuflen freut sich über jeden Beitrag zu Bellas neuem Leben.

DANKE!!

Tierheim Bad Salzuflen 0 52 22 / 5 82 44