Umfrage zur Mobilität in Lemgo startet

Gerhard Reineke, Radverkehrsbeauftragter der Alten Hansestadt Lemgo, informiert mit Bannern über die Umfrage.

Lemgo. Wie gut ist man in Lemgo zu Fuß, mit dem Rad und mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs? Was kann verbessert werden? Wie soll unsere Mobilität in Zukunft aussehen? Diese Fragen will die alte Hansestadt Lemgo in einem Nahmobilitätskonzept beleuchten. Gefragt werden dazu echte Experten: Sämtliche Lemgoer, die in ihrer Stadt täglich unterwegs sind.
Alle, die mithelfen wollen, sind aufgerufen, sich an einer Online-Befragung zu beteiligen. In zwei Dialogformaten werden Anregungen aus den Alltagserfahrungen der Teilnehmenden gesammelt und auch konkrete Verbesserungsvorschläge für kritische Stellen erfragt. Wo kommt man schlecht mit dem Fahrrad durch, wo hakt es bei der Barrierefreiheit? Das wissen die Bürger aus ihrem Alltag am besten. Die Online-Beteiligung ist vom 19. Oktober bis zum 20. November 2022 möglich.

Die Umfrage-Formate sind unter folgenden Links erreichbar:
Dialog 1 – Wie sind Sie in Lemgo unterwegs?
Dialog 2 – Stärken und Schwächen in den Mobilitätsangeboten in Lemgo

Eine weitere Öffentlichkeitsbeteiligung findet am Samstag, den 12. November 2022 statt. Dann geht es in zwei Gruppen zwei Stunden lang zu Fuß und mit dem Fahrrad durch die Stadt. Anschließend gibt es noch eine Zusammenkunft mit Gelegenheit zum Austausch. Treffpunkt ist um 11 Uhr der Parkplatz Langenbrücker Tor. Anmeldung bitte unter g.reineke@lemgo.de oder unter der Telefonnummer 05261/213-196 bis zum 09. November 2022
Die Alte Hansestadt Lemgo hofft auf rege Beteiligung und viele Anregungen.