Wechsel im Vorstand der Lebenshilfe

von links nach rechts: Ludger Siemer, Rudolf Langemann, Olaf Heilig und Dr. Reiner Austermann.

In der Lebenshilfe Lemgo stehen im Sommer 2023 personelle Veränderungen in der Vorstandsebene an. Olaf Heilig, Vorstandsvorsitzender der Lebenshilfe Lemgo, wird zur Jahresmitte nach fünf Jahren überaus engagiertem und erfolgreichem Wirken die Lebenshilfe Lemgo verlassen, um sich einer neuen Herausforderung zu widmen.
Als künftigen Vorstandsvorsitzenden hat der Verwaltungsrat der Lebenshilfe Lemgo Rudolf Langemann gewinnen können. Langemann ist seit 2021 Bereichsleiter der Werkstätten für Menschen mit Behinderungen in der Lebenshilfe Lemgo. Wirtschaftsjurist Langemann konnte bereits während und nach seinem Studium durch wissenschaftliche Praxisprojekte bei sozialen Trägern in OWL wertvolle Erfahrungen sammeln. Vor seinem Amtsantritt in der Lebenshilfe Lemgo war Langemann als Verwaltungsleiter und Prokurist bei einem sozialen Träger tätig und konnte dort sein Know-how weiter ausbauen. Er freut sich sehr über die neue verantwortungsvolle Aufgabe und sieht darin eine sinnvolle Erweiterung seiner bisherigen Ambitionen, insbesondere die Weiterentwicklung der Organisation im Hinblick auf den Abschluss der Reform des Bundesteilhabergesetzes (BTHG) und der Förderung inklusiver Arbeitsbereiche und Lebensfelder.
Dr. Reiner Austermann, Vorsitzender des Verwaltungsrates und Ludger Siemer, stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrates, bedauern das Ausscheiden von Heilig sehr, freuen sich aber auch außerordentlich, mit Langemann einen geeigneten Nachfolger gefunden zu haben.