Lipperlandhalle wird zum Riesenterrarium

Seltene Echsen sind bei der “Spinnen & Reptilien Ausstellung” in der Lipperlandhalle zu bestaunen.

Spinnen & Reptilien Ausstellung in Lemgo –

Lemgo. Am 30. April und 1. Mai werden in Lemgo seltene Gästen erwartet. Mit der “Spinnen & Reptilien Ausstellung” in der Lipperlandhalle erhalten die Besucher die Chance, über 270 Tieren wie Spinnen, Reptilien, Amphibien und Insekten direkt in die Augen zu schauen. 111 verschiedene Arten sind in den Terrarien vertreten. Unter anderem sind dabei einige der größten Reptilienarten weltweit zu bestaunen: z. B. die größte Würgeschlangenart, die Netzpython wie auch die Sporn- und Pantherschildkröten.
In mehrmals täglich stattfindenden Präsentationen werden die Tiere durch die Pfleger aus den Terrarien genommen und können so auch angefasst werden. Die Besucher werden aktiv in die Thematik mit einbezogen. Auf anschauliche Weise wird viel Wissen und ein Einblick in diese wundersame Tierwelt vermittelt. Fragen sind immer willkommen und werden durch die Pfleger eingehend beantwortet. Natürlich geben auch Schautafeln eindrückliche Hintergrundinformationen zu den in Deutschland wenig bekannten Tieren. Somit ist verständlich, dass Lehrer und Eltern vieler Kinder die “Spinnen & Reptilien Ausstellung” für pädagogisch besonders wertvoll erachten. Vorführungen vor Schulklassen und interessiertem Fachpublikum sind immer gerne gesehen.
Auf eine reine “Effekthascherei” und “Sensationslust” wurde bei den Exponaten bewusst verzichtet. Ziel der Organisatoren ist es, mit dieser Präsentationsshow einen hohen schulischen Nutzen und eine Sensibilisierung für diese außergewöhnlichen Lebewesen zu erzielen.
Die Ausstellung ist an den Öffnungstagen von 11-18 uhr geöffnet.