Louis Marksteiner gewann zum 3. Mal in Folge die Gesamtwertung im Lippischen-Landes-Brand Pokal.

Detmold. Zum ersten mal richtete der MSF Lippe Detmold seinen Flutlichtslalom auf dem Gelände des ADAC Sicherheits – Zentrum in Paderborn Mönkeloh aus.

Der Beginn der Veranstaltung wurde auf 18.30 Uhr gelegt, um wirklich Flutlicht Bedingungen zu haben.

In der Wertungsklasse 1 gab es dann auch den ersten spannenden Kampf der Jüngsten, den der Bückeburger Nico Witzke für sich, da sein schärfster Mitstreiter Aron Bauerkämper sich ein Pylonenfehler leistete, entschied. Auf Platz 3 kam Ben Loris Schneider vom AC Bielefeld.

In der Klasse 2 kamen dann schon 2 Kart Piloten, die in der Gesamtwertung des Lippischen-Landes-Brand-Pokal auf Platz 2 und 3 lagen, nämlich Leon–Jerome Sawtzky auf Platz 2 und Louis Marksteiner auf Platz 3. Leon kam aber an diesem Tag nicht mit dem wenigen Licht zurecht und fuhr nur auf Platz fünf ins Ziel. Louis Marksteiner vom AMC Retzen hingegen hatte sich schnell auf die Dunkelheit eingestellt und kam mit Laufbestzeit aus Lauf 1 zurück. Aber er hatte nicht mit Erik Müller, seinen Club-Kameraden gerechnet, denn der ließ auf gleichem Material mit einem blitzsauberen Lauf mit nur 7 Hundertstel Sekunden Rückstand bei einer Steckenlänge von knapp 500 Meter klar erkennen, dass er hier und heute um den Sieg kämpfen will. So musste der 2. Lauf die Entscheidung bringen. Mit Laufbestzeit hatte Louis gezeigt, dass er hier um jeden Preis gewinnen will, denn nur so hatte er die Chance auf den Gesamtsieg im „LLB Pokal“. Aber auch Hr. Müller steigerte sich nochmals, musste aber am Ende mit 2 Zentel Rückstand erkennen, dass sein Clubkamerad und Freund Louis heute nicht zu schlagen war. Auf den 3. Platz fuhr Timo Kewitz vom MSC Schloß-Holte Stuckenbrock.

Als Führender im LLB Pokal reiste Andreas Ozimek an und wollte bei seinem „ Heimrennen“ alles klar machen. Doch schon nach dem Trainingslauf war klar, dass wird ein schweres Unterfangen, denn Dominik Pott vom MSC Schloss Holte war deutlich schneller als Andreas Ozimek. Nach zwei Läufen war dann klar, dass es für Andreas Ozimek keine Siegchancen gab und er sich mit 58/100 mit Platz 2 begnügen muss. Dritter wurde Frank Witzke vom MC Bückeburg.

Somit war die Entscheidung im LLB-Pokal erst bei der Letzten Veranstaltung gefallen, Louis Marksteiner gewinnt zum 3. mal in Folge die Gesamtwertung im Lippischen-Landes-Brand Pokal.

Die restlichen Klassensieger beim Flutlicht-Slalom der MSF Lippe Detmold waren:
Klasse 5 : Nico Witzke MSC Bückeburg
Klasse 6 : Leon Jerome Sawatzky MSF Lippe Detmold
Klasse 7 : Erik Oks MSF Lippe Detmold
Klasse 8 : Nico Witzke MSC Bückeburg
Klasse 9 : Erik Müller AM C Retzen

Zum Schluss bleibt nur noch einen Dank an alle Helfer und Sponsoren, die zum Gelingen des Flutlicht-Slalom der MSF Lippe Detmold beigetragen haben.

R M S