Lemgo/Lieme. Normalerweise findet die alljährliche Vereinsmeisterschaft des Liemer RC Anfang des Jahres, zu Saisonbeginn der Schüler und Junioren, statt. Da Corona jedoch alles durcheinander gebracht hat, wurde die Vereinsmeisterschaft 2021 nun im September, zur Freude aller, in der Heimathalle der Grundschule Lieme nachgeholt.

Alexandra Karscht bei der Übung Sattellage (Gewinnerin Schülerinnen U9).

Neben den Siegern der einzelnen Disziplinen wurde auch dieses Jahr wieder „der“ Vereinsmeister gekürt. Der Starter mit der besten Kür, egal ob 6 oder 28 Jahre alt, egal ob 1er, 2er oder 6er Kunstradfahren, darf den großen Wanderpokal für ein Jahr sein Eigen nennen. Möglich ist diese Wertung mit einer Faktorberechnung, wodurch alle Disziplinen gleich gewertet werden können.

2021 konnten 6 neue, junge Sportlerinnen des Liemer RC das erste Mal ihre bereits erlernten Übungen ihren Eltern, Familienangehörigen und der Jury zeigen. „Sie haben es für das erste Mal so toll gemacht, obwohl die Aufregung doch sehr hoch war“, so Trainerin Marie Dreier. Tabea Saamen fügte noch hinzu: „Und als sie von der Fläche kamen, waren alle wirklich stolz. Das wir das trotz Corona so geschafft haben, einfach klasse.“

Perfekten Kür

Platz 1 bei den jüngsten Schülerinnen U9 belegte mit einer perfekten Kür und nur knapp einem Punkt Abzug Alexandra Karscht. Auf Platz 2 und 3 folgten Eva Horst und Emilia Carvalho. Es reihten sich weiterhin Anna Leenders (Platz4), Enna Bierhenke (Platz 5) und Melina Berendsmeier (Platz 6) ein. Für Sarah Elges war es ebenfalls der erste Start auf einem Wettkampf. Sie belegte hinter Ella Rudkoski Platz 2 bei den Schülerinnen U11. Alle aufgeführten Nachwuchstalente hatten eine sehr lange Corona-Kunstrad-Pause, umso glücklicher ist der Liemer RC, dass alle Kinder durchgehalten haben und nun endlich wieder am Training und an Wettkämpfen teilnehmen können.

Für eine Überraschung sorgte die „neue“ 6er Mannschaft des Liemer RC. Nur die beiden Trainerinnen Celina Thölke und Wibke Blome wussten über den Start bei der Vereinsmeisterschaft Bescheid. Nach nur 2 gemeinsamen Trainingseinheiten zeigten Mannschaftsführerin Lara Horst, Antonia Blome, Stine Meisler, Ben Osterhage, Melina Rethmeier und Maya Rudkoski, dass sie ein wunderbares Team mit großen Zielen sind. Das Programm wurde sturzfrei der Jury gezeigt, so dass die Sportler*innen nach der letzten Übung zurecht um die Wette strahlten.

Vereinsmeister 2021 des Liemer RC sind erneut, wie 2020, die frisch gebackenen Deutschen Meisterinnen im 2er Kunstfahren der Schülerinnen Stine Meisler und Antonia Blome. Sie zeigten auch disziplinenübergreifend, dass an ihnen momentan kein Weg vorbeiführt. Selbst eine kürzlich neu erlernte Übung Lenkerdrehung / Dornenstand gelang perfekt. Hinter den Beiden platzierten sich Melina Rethmeier und Maya Rudkoski ebenfalls im 2er Schülerinnen auf Platz 2 in der Vereinswertung. Sie sind die Bronzemedaillengewinner der Deutschen Meisterschaft 2021. Auch Vereins-Bronze ging an ein weiteres 2er Paar. Die Elite-Sportlerinnen Sarah von Querfurth und Janine Puls sind Mitglied in der Nationalmannschaft und befinden sich gerade in der Hauptsaison.

Leider verletzte sich Sarah beim späteren Einfahren für den 1er. Auch Linda Carvalho-Becker konnte ihren ersten Start verletzungsbegingt nicht antreten. Beiden gilt hier der Genesungsgruß aller Liemer Sportler*innen!