"Nicht nur gegen Brake gespielt!"


Bielefeld/Brake (pame). Nach zuletzt guter Form erlitt der abstiegsbedrohte SC Bad Salzuflen einen kleinen Dämpfer im Rennen um den Klassenerhalt und verlor nach einer schwachen Leistung mit 0:3 beim TuS Brake.

SC-Trainer Frank Biermann war mit den Entscheidungen des Schiris im Spiel in Brake alles anderen als zufrieden.

Von Beginn an schien der Gastgeber das selbstbewusstere Team zu sein, attackierten den SC früh in der eigenen Hälfte und wusste die ein oder andere gute Offensivaktion zu kreieren. Eine dieser nutze Ivan Allert und brachte den TuS in der 20. Spielminute mit 1:0 in Front. Laut SC-Coach Frank Biermann eine fragwürdige Entscheidung: “Wir kommen zwar in den ersten 20 Minuten gar nicht ins Spiel, doch das waren mindestens fünf Meter Abseits. Der Spieler selbst hörte auch auf zu spielen”, so ein angesäuerter Biermann. In Folge dessen kamen die Gäste allerdings besser in die Partie, bekamen einen berechtigten Elfmeter zugesprochen, der allerdings vergeben wurde. Eine andere Tatsache brachte den SC-Coach auf die Palme: “Ehlert wird vom Innenverteidiger als letzter Mann gefoult, es hätte eine rote Karte geben müssen. Wir verschießen und Brake darf zu Elft weitermachen.” Mit dem Stand von 1:0 ging es in die Pause.

Der SC hatte weiterhin Probleme in die Partie zu finden, was wohl auch an der arg körperbetonten Spielweise der Hausherren gelegen haben könnte. Frank Biermann wies erbost darauf hin, dass der TuS auch in der zweiten 45 Minuten “auf alles treten durfte, was sich bewegte, doch wenn wir uns beschwert haben, bekommen wir sofort gelb oder rot”, so der SC-Trainer. Die Gäste hatten keine Mittel dagegen zu halten, kassieren in der 58. Spielminute durch Timo Sablowski die Vorentscheidung zum 0:2. In der 87. Minute sah Salzuflens Marcel Funke die rote Karte wegen Meckerns. Eine hitzige und kartenreiche Schlussphase endete schließlich mit dem 0:3 aus Sicht des SC Bad Salzuflen, Roman Pohl traf in der 10. Minute der Nachspielzeit.

Alles in allem eine verdienter Auswärtsniederlage des SC. “Wir haben nicht dagegen gehalten, schlecht gespielt und deshalb auch verdient verloren”, so das kritische Fazit Frank Biermanns.

Der nächster Spieltag:

Jöllenbeck zu Gast

Am drittletzten Spieltag hat der SC Bad Salzuflen den Tabellenvierten TuS Jöllenbeck zu Gast. Der rotgesperrte Marcel Funke wird fehlen.Mit dem recht kleinen SC-Kader gilt es Punkte gegen den Abstieg einzufahren.

Insider-Tipp: Mit dem TuS Jöllenbeck ist ein harter Brocken zu Gast. Endstand 1:1.