Nie gefährdeter 9:2-Heimsieg

Der TuS Bexterhagen vor dem Spiel gegen Rödinghausen. Von links: Marcus Winkelhues, Jojo Meyer zu Wendischhoff, Thomas Reinhardt, Kim Sauerland, Bernd Wüstenbecker und Uli Watermann.

Leopoldshöhe/Bexterhagen. Am Samstag starteten die Tischtennis Spieler des TuS Bexterhagen in die aktuelle Verbandsliga Spielzeit. Gegen den Mitaufsteiger TTC Rödinghausen erspielte das lippische Sextett einen nie gefährdeten 9:2 Heimsieg. Die drei Doppel Wüstenbecker/Watermann, Reinhardt/Meyer zu Wendischhoff und Sauerland/Winkelhues sorgten für eine beruhigende 3:0-Führung und blieben dabei ohne Satzverlust. Anschließend schraubten Wüstenbecker, Watermann, Reinhardt, Meyer zu Wendischhoff, Sauerland und Winkelhues mit jeweils einem Erfolg im Einzel das Ergebnis in die Höhe.

„Wir sind gut in die Saison gestartet, das zählt für uns“ resümierte Mannschaftsführer Bernd Wüstenbecker, wohl wissend dass dieser Gegner kein echter Maßstab für den Kampf um den Klassenerhalt war. Die kommende Aufgabe wird deutlich schwieriger: am nächsten Samstag gastiert der TuS beim SV Bergheim. Dort gab es für die Westlipper in den letzten Jahren kaum etwas zu holen, „trotzdem werden wir versuchen einen Punkt aus dem Höxteraner Land mitzubringen“ gibt sich Wüstenbeckers Teamkollege Kim Sauerland kämpferisch.