Fünf Museen, drei Tage, ein Ticket

Im Marta Herford gaben sie den Startschuss für das ArtMobi(e)l (v. l.): Lilian Wohnhas, Matthias Albrecht, Marianne Weiß, Kathleen Rahn, Undine Rietz, Marcus Lufen und Christiane Heuwinkel.

Bielefeld. Vom 18. bis 20. November 2022 verbindet das ArtMobi(e)l fünf Museen in der Region rund um Bielefeld mit nur einem Ticket. Für 20 Euro können Kunstinteressierte an drei Tagen jeweils zwischen 11 und 18 Uhr den klimafreundlichen Hop-on/Hop-off Bus-Shuttle nutzen. Im Stundentakt fährt das ArtMobi(e)l zwischen Bielefeld, Herford und Werther. Der Museumseintritt ist im Preis enthalten.
In Bielefeld beteiligen sich die Kunsthalle Bielefeld, das Kunstforum Hermann Stenner und der Kunstverein Bielefeld. In Herford wird das Marta vom ArtMobi(e)l angefahren. Und in Werther öffnet das Museum Peter August Böckstiegel für Kulturbegeisterte seine Türen.

Kulturvielfalt erleben

„Beim ArtMobi(e)l steht der Kooperationsaspekt im Vordergrund“, freut sich Marianne Weiß, Kulturverantwortliche der Veranstalterin Bielefeld Marketing GmbH. Direktorin Christina Végh von der Kunsthalle Bielefeld und Direktorin Kathleen Rahn vom Marta Herford ergänzen stellvertretend für alle teilnehmenden Einrichtungen: „In krisenhaften Zeiten stehen unsere Häuser zusammen. So entsteht ein neues kulturelles Angebot für alle.“ Mitfahrende dürfen sich auf künstlerische Highlights freuen: In der Kunsthalle Bielefeld ist die Ausstellung „Dark Matter. Thomas Ruff, James Welling“ zu sehen. Das Kunstforum Hermann Stenner zeigt „Alexander Camaro: Die Welt des Scheins“. Der Kunstverein Bielefeld präsentiert eine Einzelausstellung der Malerin Séquoia Scavullo. Auch die hauseigene Sammlung des Museums Marta Herford „Perspektiven einer Sammlung – Inventur und Vision“ in den Gehry-Galerien ist den Besuch wert. Bei der Landpartie nach Werther ins Museum Peter August Böckstiegel können in der Ausstellung „Peter August Böckstiegel – Neue Anfänge 1919/1945“ rund 70 Werke des Künstlers entdeckt werden.

Auch die Kunsthalle Bielefeld ist dabei, wenn das ArtMobi(e)l vom 18. bis 20. November verschiedene Museen in Ostwestfalen direkt, bequem und klimaschonend miteinander verbindet.

Klimafreundlich unterwegs

„Unsere Region bietet viel Kultur. Mit dem ArtMobi(e)l ist es noch einfacher, sie zu entdecken“, sagt Marcus Lufen, Leiter Marketing und Innovation bei den Stadtwerken Bielefeld, die den Shuttle-Bus zur Verfügung stellen.
Das Projekt wird außerdem von der Regiopolregion unterstützt. Dieser Zusammenschluss Bielefelds mit den 12 direkten Anrainerkommunen hat es sich zum Ziel gesetzt, die Lebensqualität vor Ort zu stärken und strebt eine lebenswerte Stadt-Umland-Region an. „Durch gemeinsame Vorhaben, die an der Lebenswirklichkeit der Bevölkerung orientiert sind und über kommunale Grenzen hinweg wirken, wollen wir Impulse setzen – auch kulturell“, so Andreas Hubalek von der Geschäftsstelle der Regiopolregion Bielefeld.
Tickets für das ArtMobi(e)l sowie Informationen zu den Shuttle-Bus-Abfahrtszeiten an den verschiedenen Museen gibt es online. Daneben sind Tickets auch bei allen beteiligten Museen erhältlich, in der Tourist Information Bielefeld, sowie in den Stadtwerke-Kundencentern „Jahnplatz Nr.5“ und „Turbinenhalle“.
Weitere Fragen zum ArtMobi(e)l beantwortet Elena Süllwald, Projektverantwortliche bei der Kunsthalle Bielefeld, per E-Mail an suellwald@kunsthalle-bielefeld.de oder telefonisch unter: 0521 329995017.