Eröffnet gemeinsam die diesjährige Herbstlibori-Kirmes: v.l. Dieter Honervogt, stellvertretender Bürgermeister, Brunhilde Konersmann, stellvertretende Vorsitzende, und Sascha Pöppe, Vorsitzender des Ausschusses für Märkte und Feuerwehr.

Am Samstagnachmittag eröffnete der stellvertretende Bürgermeister Dieter Honervogt gemeinsam mit den Ausschussvorsitzenden, Sascha Pöppe und Brunhilde Konersmann, die traditionelle Herbstlibori-Kirmes auf dem Liboriberg. „Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern eine gute Zeit und einen tollen Bummel auf der diesjährigen Herbstlibori-Kirmes“, so Honervogt.
Von Samstag, 22. Oktober, bis Sonntag, 30. Oktober, bieten zahlreiche Stände auf der 400 Meter langen Kirmesmeile auf dem Liboriberg ein buntes Kirmestreiben. Auf der Kirmesmeile erwarten die Besucherinnen und Besucher wieder viele Attraktionen: Ein besonderer Anziehungspunkt ist das bekannte Riesenrad „Movie Star I“. Mit 26 Gondeln und einer Gesamthöhe von 38 Metern beschert es den Fahrgästen einen Rundumblick über das Kirmesgeschehen und über weite Teile Paderborns.
Herbstlibori geht auf das Jahr 1627 zurück. Es soll an die Rückgabe der vom Braunschweiger Herzog Christian (genannt „Der tolle Christian“) geraubten Reliquien des Heiligen Liborius, Stadt- und Bistumspatron von Paderborn, erinnern. Am 31. Oktober des Jahres wurden die Reliquien des Schutzpatrons nach fünfjähriger Irrfahrt feierlich in den Dom zurückgeführt. 1622 hatte Christian von Braunschweig im Dreißigjährigen Krieg die Bischofsstadt überfallen, den Domschatz geplündert und den Reliquienschrein geraubt.
Geöffnet ist die Kirmes montags bis donnerstags von 14 bis 22.30 Uhr, freitags und samstags von 14 bis 23 Uhr und sonntags von 11.30 bis 22.30 Uhr.
Zudem findet am letzten Kirmessonntag (30. Oktober) ein verkaufsoffener Sonntag statt, zu dem die Werbegemeinschaft Paderborn einlädt.