Paderborn: Pflasterstein von Brücke geworfen – Zeugen gesucht

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr auf der L776 und sucht Zeugen sowie mögliche Geschädigte.
Am frühen Montagmorgen (04.05.2020) wurde ein 20 mal 20 mal 8 Zentimeter großer Pflasterstein von einer Brücke auf die L776 geworfen. Eine Polizeistreife entdeckte den Stein gegen 03.35 Uhr. Der Tatort befindet sich auf der Landesstraße in Höhe der ersten Brücke (Erbsloh) vom Abzweig B1 (Salzkotten) in Richtung Büren. Bislang ist nicht bekannt, ob Verkehrsteilnehmer geschädigt oder gefährdet wurden. Die schmale Brücke ist über Wirtschaftswege von Salzkotten oder aus Richtung Paderborn-Wewer zu erreichen. Die Fahndung nach Tatverdächtigen wurde in der Nacht von einem Polizeihubschrauber unterstützt.
Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge, die zwischen 01.00 Uhr und 04.00 Uhr in Tatortnähe gesehen wurden, nimmt die Polizei in Paderborn unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen. Auch mögliche Geschädigte werden gebeten, sich telefonisch zu melden.