Schrottreifer Anhänger aus dem Verkehr gezogen

Ein Reifen des schrottreifen Anhängers war bereits geplatzt. Die Polizei zog das Gefährt aus dem Verkehr. Dem Fahrer und weiteren Personen drohen nun hohe Bußgelder.

Salzkotten. Mit einem schrottreifen und überladenen Anhänger im Verkehr unterwegs zu sein, ist nie eine gute Idee. Das dürfte nun auch ein 49-jähriger Detmolder wissen, den die Polizei Paderborn am Dienstag in der Heinrichstraße in Salzkotten aus dem Verkehr gezogen hat.
Als die Beamten das Gefährt gegen 9.00 Uhr an einer Straßenbaustelle kontrollierten, stellten sie fest, dass die Reifen des Anhängers abgefahren und einer bereits geplatzt war. Die Bremse war wirkunglos und eine elektrische Verkabelung gar nicht erst vorgesehen. Auf dem ursprünglich für Minibagger oder ähnliches Arbeitsgerät vorgesehehen Anhäger waren Sand und Geröll geladen. Damit war allerdings die Anhängelast des Opels, an dem der Anhänger befestigt war, deutlich überschritten.
Da der Anhänger und die überschrittene Anhängelast eine erhebliche Gefährdung im Straßenverkehr darstellen, kommt auf den Fahrer nun ein hohes Bußgeld von mindestens 425 Euro zu. Weitere Bußgelder drohen dem Halter des Anhängers sowie dem verantwortlichen Bauunternehmer.