Ortsausschuss-Sitzung: Lieme steht gut da!

Bauamtsleiter Marcus Baier beim Vortrag inmitten der Ausschussmitglieder.

Lemgo/Lieme. Planungsamtsleiter Marcus Baier stellte in der letzten Ortsausschuss-Sitzung den aktuellen Stand von Liemer Projekten vor. Dem beabsichtigten Umzug der Feuerwehr an den Lehbrinksweg, näher zu den Einsatzorten an der Ostwestfalenstraße und im Industriegebiet. Die sich daraus entwickelnde Chance für das „Altersgerechte Wohnen“ im Ortskern an der Bielefelder Straße verspricht einen Fortschritt bei der Suche nach einem zentralen Standort. Für die Erweiterung des Industriegebiets nach Westen warten alle auf den neuen Regionalplan von der Bezirksregierung.
Die Einweihung des Ilseparks steht vor der Tür, das Leader Projekt der Ehrenamtler bietet eine Palette von Angeboten für das Dorf und ist ein neues Kleinod. Der Bau des neuen Sporthauses plus Geräteraum steht in den Startlöchern und auch im Freibad haben die Stadtwerke alles für eine baldige Öffnung vorbereitet.…
Geduld braucht es dagegen noch beim Ausbau der Bielefelder Straße samt Radweg, da sieht Straßen NRW keine Dringlichkeit und auch für den Standort der Glascontainer an der Bielefelder Straße gibt es derzeit keine Alternative, so ärgerlich der wilde Müll dort auch ist.
Investoren fragen derzeit nach der Konzentrationfläche für Windkraftanlagen zwischen Lieme und Hörstmar an, ob es aber tatsächlich zum ersten Spatenstich kommt gilt es abzuwarten.
Dem Vortrag folgen viele Fragen der Ausschussmitglieder und ein herzliches Dankeschön an den Referenten.
Da es sich einerseits um die 25. OA-Sitzung in Lieme und voraussichtlich die letzte der Legislaturperiode handelte, ließ Vorsitzender Udo Golabeck im Rückblick mit Bildern die wichtigsten Themen und Beschlüsse der letzten 6 Jahre Revue passieren. „Lieme steht gut da! – Aber viele Vorhaben, insbesondere das „Altersgerechte Wohnen“ und Ausbau Bielefelder Straße müssen nach der Kommunalwahl weiter voran gebracht werden“ , sagte Golabeck im Schlusswort.