OWL gewinnt alle Disziplinen

Der 4er Schülerinnen vom Liemer RC bei der Übung Mühle Reitsitzsteiger freihändig.

Bad Salzuflen. Für die Schülerklasse war der ARAG-Cup im Kunstradradfahren der letzte Wettkampf der Saison. Hier galt es wertvolle Punkte für die NRW-Kaderwertung zu sammeln.


Beeindruckend die Leistung der 1er Schülerinnen. In beiden Altersklassen gingen alle Podestplätze nach OWL. Die jüngeren Sportlerinnen U13 waren sich zudem einig: Alle drei stürzten bei der Übung „Übergang Reitsitzsteiger Lenkersitzsteiger“, als ob sie sich abgesprochen hätten; eine sonst so sichere Übung. Nichts desto trotz siegte hier Stine Meisler (Liemer RC), gefolgt von Elisa Lenniger und Finja Lehmeier (beide Schwalbe Augustdorf). Platz 4 geht ebenfalls an der RSV Schwalbe Augustdorf. Valeria Rivinius beeindruckte mit neuen Kürelementen, die sie jedoch in perfekter Weise darbot.

Mira Osterhage zeigte wiedermal eine absolute Traumkür mit nur 3 Punkten Abzug, sie gewann bei der Schülerinnen U15 souverän. Gefolgt von Bea Hagemann, bei der am letzten Wettkampf der Knoten endlich platzte und sie sich wichtige Punkte für die Kadersichtung sicherte, Platz 2. Bronze ging hier an Anna Lena Horst (alle Liemer RC). Ben Osterhage beendete seine Saison ebenfalls mit Platz 1 bei den 1er Schülern.


2er vom Liemer RC
überragend


Überragend die beiden 2er vom Liemer RC. Platz 1 ging an die frisch gebackenen Deutschen-Vizemeister Mira und Ben Osterhage. Stine Meisler und Antonia Blome als DM-Bronze-Medaillen Gewinner belegten in dem gemischten Feld (männlich/weiblich) einen tollen 2. Platz. Beide Paare fuhren mit nur so wenig Abzug, dass neue Bestleistungen das Jahr 2019 krönten.

Die 4er Mannschaft des RC mit Kira Führing, Bea Hagemann, Anna Lena Horst und Mira Osterhage belegte mit unglaublichen 98,96 Punkten Platz 1: neue Bestleistung. Gefolgt von der starken Mannschaft aus Augustdorf mit Elisa Lenniger, Valeria Rivinius, Sofia Faccinelli und Cora Kuhlmann. Doppelsieg für OWL.


Dieser tolle Erfolg zeigt wiedermal, dass die Nachwuchsarbeit in OWL mit dem Stützpunkt Lemgo/Lieme unter der Leitung der ehemaligen Europameister Tabea und Louisa Saamen sehr gut funktioniert.

Nun heißt es nach der langen und anstrengenden Wettkampfzeit neue Übungen zu erlernen und die Saison 2020 einzustimmen.