Paderborn montiert Sensoren zur Verkehrserfassung

Die Stadt Paderborn montiert zurzeit im gesamten Stadtgebiet Sensoren zur Verkehrserfassung an den Beleuchtungsmasten, hierfür müssen während der Montage vereinzelt und kurzzeitig Fahrspuren eingezogen werden.

Verkehrsplanung soll dadurch verbessert werden

Paderborn. Die Stadt Paderborn montiert zurzeit im gesamten Stadtgebiet Sensoren zur Verkehrserfassung an den Beleuchtungsmasten. Hierfür müssen während der Montage vereinzelt und kurzzeitig Fahrspuren eingezogen werden. Die Arbeiten sollen bis Ende Oktober abgeschlossen werden.
Mit den Sensoren möchte die Stadt Paderborn zukünftig eine flexible Signalisierung der Ampelanlagen möglich machen, um so eine bessere und flüssigere Abwicklung aller Verkehrsarten zu ermöglichen. Darüber hinaus lässt das Verkehrserfassungssystems Rückschlüsse über die Verkehrssituation in Paderborn zu und trägt somit zu einer Verbesserung der Verkehrsplanung in Paderborn im Allgemeinen bei.
Das eingesetzte System ist ein autarkes Detektionssystem: Die Datenübertragung erfolgt über das Mobilfunknetz und die Stromversorgung übernimmt ein kleines Solarpanel. Die Sensortechnik erfasst über passive Infrarottechnik nur die Fahrzeugkategorie und ist nicht in der Lage personenbezogene Daten zu ermitteln.