Paderborner für Deutschland beim ESC 2021

Jendrik Sigwart vertritt in diesem Jahr Deutschland beim Eurovison Song Contest.

Mit der Ukulele nach Rotterdam –

Am Samstag wurde bekannt gegeben, dass Jendrik Sigwart in diesem Jahr Deutschland beim Eurovison Song Contest (ESC) am 22.05. in Rotterdam vertritt. Mit seiner Ukulele singt er ein selbstkomponiertes Lied. Welches das sein wird, gibt die ARD am 25. Februar bekannt. An diesem Tag wird der Song erstmals dem Publikum um 17.50 und 19.56 Uhr im Ersten präsentiert.
Im Musical „Bach – der Rebell“ der Paderborner Produktionsfirma THEATERHITS war Sigwart einer der beiden Darsteller, die die Haupt-Rolle des Johann Sebastian Bach bei den bundesweiten Gastspielen verkörperte. Die Teilnahme am ESC war allerdings schon lange Jendriks Traum. Im Sommer hat er seine Corona-bedingt auftrittsfreie Zeit genutzt, um einen Song und ein dazugehöriges Musikvideo zu produzieren. Dessen Entstehung hat er unter dem Motto “How to make a Musikvideo” sehr humorvoll bei TikTok und Instagram begleitet. In jedem dieser kleinen kreativen Filme hat er seinen Wunsch formuliert, beim ESC auftreten zu dürfen. Dass er es wirklich schafft, mit seinem ersten selbstproduzierten Lied der Kandidat für Deutschland zu werden, hat sich der talentierte Musiker zwar erträumt, aber nicht wirklich für möglich gehalten: “Ich freue mich sehr, beim ESC für Deutschland auf der Bühne stehen zu dürfen – okay ich halt es nicht aus, da seriös zu bleiben, Leute ich geh zum ESC – das ist ein Traum, der in Erfüllung geht! Holla die Waldfee!”
„Jendrik ist sehr ein sehr sympathischer und vielseitiger Darsteller mit einer tollen Stimme, der sicher das Publikum überzeugen wird“ ist sich Intendant Frank Sitter. Natürlich werden alle Mitarbeiter und Darsteller von THEATERHITS am 22.05.21 vor dem Fernseher sitzen und Jendrik die Daumen drücken.