Kleine Technikdemomstartion von Hörstmars Konstantin Levykin (l). Rechts Jan-Hendrik Piel.

Lemgo (pame). Beim knappen 1:0-Heimsieg der SG Hörstmar/Lieme II gegen den TuS Bexterhagen, benötigten die Johannfunke-Mannen eine gehörige Portion Glück, eroberten mit den drei Zählern jedoch einen guten, dritten Tabellenplatz.

Die Gäste aus Bexterhagen kamen besser in die Partie, wussten den Ball in den eigenen Reihen zu halten, während die Hausherren Probleme mit dem engagiert auftretenden TuS hatten. Bexterhagen verpasste es jedoch eine ihrer Vielzahl an Einschussmöglichkeiten zu nutzen und somit ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Kurz nach dem Seitenwechsel hatte Bexterhagen eine Großchance auf die Führung, doch Andre Gronemeier vergab den zugesprochenen Handelfmeter. Nur wenige Minuten später, nutzte Timo Lenniger den nahezu einzigen Stelleungsfehler der Bexterhagen-Defensive und stellte auf 1:0 für die Hausherren (53.). Es sollte das Tor des Tages gewesen sein, mit dem sich die SG Hörstmar/Lieme II einen guten, dritten Tabellenplatz in der Gruppe 2 gesichert hat. TuS Bexterhagen II rangiert mit 13 Zählern auf dem 11. Rang.

 

Berichte über die weiteren Spiele des Spieltags in den Lemgoer Fußball-Kreisligen B in der aktuellen Ausgabe der Lippischen Wochenschau/sportinsider. Jeden Donnerstag im Zeitschriftenhandel, Kiosk und vielen Tankstellen erhältlich.

 





I