Projekt Backhaus abgeschlossen

Die Mitwirkenden am Projekt Backhaus vor dem fertigen Objekt.

Schüler der Karla-Raveh-Gesamtschule in Lemgo und Beschäftigte bei eeWerk bauten gemeinsam ein Fachwerk-Backhaus in Lehm-Bauweise –

Lemgo. Seit Schuljahresbeginn 2017/2018 wurde im oberen Bereich des Schulhofs der Karla-Raveh-Gesamtschule fleißig gewerkelt: Schüler*innen der Schule und Beschäftigte bei eeWerk bauten gemeinsam ein Fachwerk-Backhaus in Lehm-Bauweise und wandten dabei die Techniken des traditionellen Handwerks an. Projektleiter Bruno Rischmüller-Affeldt, ein Mitarbeiter bei eeWerk, stand jederzeit mit Rat und Tat zur Seite, wenn mal etwas hakte. Bereits vor einem Jahr konnte das Richtfest gefeiert werden, und nun ist das Backhaus fertig. Um dieses Ereignis zu feiern, haben sich vor kurzem eine Reihe der Beteiligten vor Ort getroffen. Alle bewunderten das Resultat ihrer Arbeit, denn es ist ein wirklich schönes, bis in Detail liebevoll gestaltetes kleines Bauwerk entstanden. Dazu gehört ein rustikaler, mobiler Lehmbackofen, der in einem eigens gebauten Anbau platziert wird und auch allein genutzt werden kann. Es handelt sich um einen Schnellbackofen, in dem flache Teigstücke wie Pizza oder Flammkuchen gebacken werden können. Zum Brotbacken ist er nicht geeignet. Eltern, Lehrer*innen und Schüler*innen haben zusammen ein Konzept erarbeitet, wie das Backhaus genutzt werden kann. Die Liste ist lang und umfasst viele gemeinsame Aktivitäten. „Dieses Projekt steht für gelebte Inklusion. Ganz verschiedene Menschen sind zusammen gekommen, haben gemeinsam etwas aufgebaut und unternehmen etwas zusammen“, beschrieb der Theologische Vorstand der Stiftung Pastor Dr. Bartolt Haase bei der kleinen, ungezwungenen Feier am Backhaus den eigentlichen Sinn dieses von der Aktion Mensch geförderten Projektes. Das Projekt Backhaus ist abgeschlossen, weitere werden folgen. „Als nächstes wollen wir mit Unterstützung von eeWerk eine ökologische Bienenwand in der Nähe des Backhauses einrichten. Danach wird es noch viele weitere gemeinsame Unternehmungen geben“, sagt Schulleiter Bernd Hendig voraus.