Roger Federer ist in HalleWestfalen eingetroffen

„Auf Rasen will ich mein bestes Tennis zeigen“, verkündet der Tennis-Weltstar

HalleWestfalen. Er kam entspannt, locker und bestens gelaunt in HalleWestfalen an, sodass die Titelmission des „Maestro“ beginnen kann: Rekordchampion Roger Federer (ATP 8) ist am heutigen Donnerstag zu seinem international vielbeachteten Turnierstart bei den 28. NOVENTI OPEN eingetroffen. Auf der Terrasse des COURT HOTEL begrüßte Turnierdirektor Ralf Weber, gemeinsam mit seiner Ehefrau Irina und seinem Sohn Darek, den zehnmaligen Sieger mit den besten Wünschen für die kommenden sportlichen Aufgaben. „Jetzt beginnt die wichtigste Zeit für mich. Auf Rasen will ich mein bestes Tennis zeigen und erfolgreich spielen“, sagt Federer. „Es ist einfach toll wieder hier zu sein, ich freue mich sehr, wieder nach Halle zurückgekehrt zu sein. Ich fühle mich gut und werde mich hier bestens auf Rasen vorbereiten können.“ Und auch Turnierdirektor Ralf Weber zeigte sich erfreut, den Tennis-Weltstar zu Gast zu haben: „Ich bin sicher, dass Roger wieder eine entscheidende Rolle im Titelkampf spielen wird. Denn Halle ist für ihn einfach eine ‚Wohlfühloase‘. Ein Ort, an dem er stets sein ganzes Können abrufen konnte, und wir wünschen ihm viel Erfolg für seine Titelverteidigung.“

Tennis-Weltstar Roger Federer ist in HalleWestfalen zu den 28. NOVENTI OPEN eingetroffen: Der Schweizer Maestro wurde von Turnierdirektor Ralf Weber (2.v.r), seiner Ehefrau Irina (rechts) und seinem Sohn Darek auf der Terrasse des COURT HOTEL bei seiner Ankunft begrüßt. © NOVENTI OPEN/HalleWestfalen

Federer hatte 2019 seinen zehnten Titel im Finale gegen den Belgier David Goffin gewonnen. Der 39-jährige Schweizer Ausnahmespieler, der prägendste Spieler in der Turniergeschichte, hatte zwischen Januar 2020 (Australian Open) und März 2021 eine 13-monatige Verletzungspause wegen zweier Knieoperationen einlegen müssen. In dieser Saison spielte er bisher bei den Turnieren in Doha und Genf und zuletzt bei den French Open.  Dort zog er sich nach seinem Achtelfinaleinzug gegen Dominik Köpfer vom Geschehen zurück, um seine volle Konzentration auf die anstehende Rasensaison richten zu können. Neben Roger Federer startet unter anderem ein weiteres Top Ten-Trio in HalleWestfalen: Daniil Medvedev (ATP 2), Alexander Zverev (ATP 6) und Andrey Rublev (ATP 7).