„Saisonstart“ der Nordwestdeutschen Philharmonie

Die Nordwestdeutsche Philharmonie spielt am kommenden Samstag ein Konzert im Kurpark in Bad Salzuflen.

Bad Salzuflen. Die städtische Konzertreihe umfasst auch in dieser Saison acht Konzerte mit der Nordwestdeutschen Philharmonie (NWD). Sie startet am Samstag, den 12. September um 19.30 mit einer Programmänderung in der Konzerthalle im Kurpark.
Aufgrund der Vorgaben für Konzertveranstaltungen und des erhöhten Platzbedarfs für die Arbeit auf der Bühne durch Corona-Arbeitsschutzregeln, musste gemeinsam mit Chefdirigent Yves Abel und den beteiligten Solisten das Programm für das Septemberkonzert geändert werden. Die Musiker präsentieren „Die Hebriden op. 26“ von Felix Mendelssohn Bartholdy, das Trompetenkonzert Es-Dur Hob VIIe: 1 von Joseph Haydn und die Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56 „Schottische“ von Felix Mendelssohn Bartholdy. Das Programm wird ohne Pause gespielt und hat eine Dauer von zirka 65 bis 70 Minuten.
Wegen der noch immer anhaltenden Corona-Pandemie müssen für das Konzert die geltenden Hygieneschutzverordnungen eingehalten werden. Um ein Maximum an Sicherheit gewährleisten zu können und die Ansammlung von wartenden Personen zu vermeiden, wird es keine Abendkasse zu dem Konzert geben. Restkarten können per Mail an theaterkkasse@bad-salzuflen.de oder telefonisch über 05222/ 952992 unter Angabe der Anzahl der Karten bestellt werden.