Sauerländer ganz entspannt

Lemgo. Entspannte Gesichter auf Lemgoer Seite und das nicht erst nach Abpfiff. „Die Jungs haben mir in der Halbzeit gesagt, so entspannt hätten sie mich noch nie in der Kabine erlebt“, konnte sich Claus Sauerländer ein Lächeln nach dem 37:24-Sieg gegen Ahlen nicht verkneifen. Zu deutlich war es zwischen den Lippern und den Westfalen schon zu Pause.

Gutes Spiel von Bennet Brinkmeier, der sechsmal gegen Ahlen traf.

„Die Jungs haben von Anfang an die taktischen Vorgaben sehr gut umgesetzt, sowohl im Angriff als auch vor allen Dingen in der Abwehr“, lobte Lemgos Trainer Sauerländer seine Spieler. „Das einzige, was uns in der ersten Halbzeit so ein bisschen gefehlt hat, war die Torhüterleistung. Sie ist dann aber auch gekommen.“ Zum Pausentee lagen die Gastgeber mit 21:13 vorne.

„Wir hatten Ahlen jederzeit im Griff und auf jede Sache, die sie versucht haben, ob sie offensiv oder defensiv gedeckt haben, immer die richtige Antwort. Da waren die Jungs gut drauf eingestellt. Alle haben heute gespielt und das haben alle durch die Bank weg sehr gut gemacht“, so Sauerländer weiter. Am Ende war es beim Sieg mit 13 Toren deutlich. Handball Lemgo schließt somit die Hinrunde auf Platz 1 der Oberliga Westfalen ab.

„Ich bin sehr zufrieden und hoffe, dass es so weitergeht. Da bin ich aber auch frohen Mutes, weil wir immer mehr zusammenwachsen und man merkt richtig, dass die Jungs auch wirklich Spaß daran haben. Das hat man auch heute wieder gesehen. Sie haben nicht nachgelassen, auch wenn wir klar geführt haben, sie haben immer weiter Tempo gemacht und die Chancen genutzt“, so Sauerländer.

„Ahlen hatte nicht den Hauch einer Chance. Natürlich haben sie derzeit viele Verletzte, aber trotzdem wollten sie uns heute hier ärgern und das haben sie nicht geschafft“, waren Trainer, Betreuer, Spieler und Fans allesamt erfreut über den klaren Sieg. „Ich konnte ein paar Jungs auch auf den Positionen spielen lassen, auf denen sie gerne spielen und nicht wo sie eigentlich sonst spielen“, grinste Sauerländer abschließend abermals.

Das letzte Spiel im Jahr 2019 findet am 14. Dezember um 14:30 Uhr in der Sporthalle der Gesamtschule in Lemgo statt. Gegner ist dann der HC Westfalia Herne.

Für Lemgo spielten: TW Lukas Nikel, TW Bjarne Wilms, Jonas Weß 1, Gianluca Tesi 1, Niklas Busse, Bennet Brinkmeier 6, Bastian Jürgens 2, Mattis Hanisch 2, Leon Schulteb4, Marco Bilanzola 3, Max Hollstein 8, Ralfs Geislers 9/1, wieland Höft 1  und Jannik Ullmann. Es fehlten Aljoscha Apel und die verletzten Malte Bories und Lennard Bischoff.