Die Wildschweine durchbrachen eine Terrassentür und gelangten in das Wohnzimmer.

Eine aufgescheuchte Wildschweinrotte verunsicherte am Samstagnachmittag gegen 15.15 Uhr die Bewohner der Salzufler Ortsteile Schötmar und Ehrsen-Breden und beschäftigte die Salzufler Polizei. Nach ersten Sichtungen / Meldungen der Schweine im Bereich der Lockhauser Straße und in einem Garten in der Imkerstraße, zog die Rotte weiter bis nach Ehrsen-Breden. Hier durchbrachen dann zwei Schweine in der Lohhofstraße und im Adlerweg die Scheiben der Terrassentüren und gelangten in die Wohnzimmer. Bewohner flüchteten teilweise in das erste Obergeschoss und informierten von dort aus die Polizei. Bei Eintreffen der Polizei und der verständigten Jagdausübungsberechtigten hatten die Schweine die Wohnhäuser bereits wieder verlassen und waren geflüchtet. Gegen 17.30 Uhr wurde der polizeiliche Einsatz beendet. Zu der Höhe der entstandenen Sachschäden können noch keine Angaben gemacht werden, werden aber mit Sicherheit in naher Zukunft die Versicherungen beschäftigen.